Ilaria Käslin mit Rang 18 im Mehrkampffinal

12. April 2019

Ilaria Käslin gelingt an der Kunstturn-EM in Stettin einen guten Mehrkampffinal. Die 21-Jährige belegt am Wettkampf vom Freitag, 12. April 2019 mit 50,499 Punkten den 18. Schlussrang. Der EM-Titel geht an die Französin Melanie de Jesus dos Santos.

Ilaria Käslin konnte mit ihrer Leistung im Mehrkampffinal an der Kunstturn-EM in Stettin (POL) durchaus zufrieden sein. Käslin zeigte eine saubere und solide Darbietung. Gleich zu Beginn ihres Mehrkampffinals musste die Tessinerin am Freitagabend, 12. April 2019 an ihrem Paradegerät Schwebebalken antreten. Wie bereits in der Qualifikation gelang der Tessinerin, welche sich als einzige Schweizerin für den Final der besten 24 Mehrkämpferin qualifiziert hatte, eine sehr gute Übung. Käslin turnte ihre Elemente am sogenannten Zittergerät sauber und sicher. Im Vergleich zum Vortag wurde der Schwierigkeitsgrad ihrer Darbietung jedoch leicht tiefer eingestuft. Dennoch konnten sich ihre 13,200 Punkte (Qualifikationsnote 13,266) zum Auftakt des Vierkampfes mehr als zeigen. Auch am zweiten Geräte am Boden zeigte Käslin eine gute Leistung, musste jedoch im Vergleich zur Qualifikation 2-3 kleine Fehler mehr einstecken - 11,933 Punkte. Nach der Hälfte des Wettkampfes belegte sie mit 25,133 Punkten den 18. Zwischenrang. 
Steigerung zur Qualifikation
Ihre gute Leistungen vom ersten Wettkampfteil konnte die Tessinerin auch am dritten Gerät beim Sprung fortsetzen. Den Jurtschenko mit Schraube drehte sie schön fertig, was wiederum mit 13,366 Punkten belohnt wurde. Einziger Makel bei ihrem Sprung war einen kleinen Hüpfer bei der Landung. Zum Abschluss ihres Mehrkampfes gelang ihr am Stufenbarren nicht die ganze Übung nach Wunsch. Dennoch konnten sich die 12,000 Punkte, welche Käslin am vierten Gerät erhielt durchaus zeigen. Den Wettkampf beendete die 21-Jährige, punktgleich mit der Rumänien Denisa Golgota, mit einer Endnote von 50,499 Punkten auf dem 18. Rang. Im Vergleich zur Qualifikation konnte sich Käslin um 0,067 Punkte verbessern. Den Titel als Europameisterin im Mehrkampf gewann derweil Melanie de Jesus dos Santos (55,433 Punkte) aus Frankreich.

Text: Thomas Ditzler
Foto: Jasmin Schneebeli-Wochner

Main Partner

Co-Partner

Partner