GYMlive Print

    Das Turnmagazin des Schweizerischen Turnverbandes

    Alle Aktivmitglieder des STV erhalten f√ľnf Mal pro Jahr die Verbandszeitschrift GYMlive (ist im Mitgliederbeitrag inbegriffen). Das farbenfrohe Turnmagazin mit vielen verschiedenen Themen rund um den Schweizer Turnsport, Aerobic, Ger√§teturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Spiele, Gesundheit, Ern√§hrung usw.

    Zweimal pro Jahr enth√§lt das Magazin den ¬ęSTV-Kursplan¬Ľ mit den wichtigsten Angaben zum STV-Aus- und Weiterbildungs-Angebot. GYMlive erscheint in drei sprachgetrennten Ausgaben auf Deutsch, Franz√∂sisch und Italienisch.

    Aktuelle Ausgabe

    Ausgabe Nr. 1 | März 2022

    ANSCHAUEN

    Abonnement GYMlive

    Du bist nicht STV-Mitglied und m√∂chtest das GYMlive abonnieren? F√ľr 30 Franken schicken wir das farbenfrohe Turnmagazin f√ľnfmal pro Jahr zu Dir nach Hause.

    Kontakt und Abonnemente

    Redaktion GYMlive
    +41 62 837 82 36
    red-aarau@stv-fsg.ch

    Mediavermarktung

    Stämpfli AG, 3001 Bern
    Telefon: +41 31 300 63 70
    mediavermarktung@staempfli.com

    Hinweis Verpackungsfolie

    Ist es n√∂tig das ¬ęGYMlive¬Ľ in Plastikfolie zu verschicken? Diese Frage stellen uns unsere Lesenden immer wieder. Die Redaktion nimmt solche Themen ernst und pr√ľft regelm√§ssig, ob es besser Alternativen gibt. Doch wie schneidet denn die von uns verwendete Folienverpackung umwelttechnisch √ľberhaupt ab? Hier das Ergebnis: Die d√ľnne ¬ęI‚Äôm sustain¬Ľ-Folie (15 ¬Ķm) wird im Haushaltkehricht unsch√§dlich vernichtet. Auch bez√ľglich der √∂kologischen Gesamtbelastung schneidet die Folie besser ab als ein Papierumschlag, als Recycling-Kunststoff oder Biofolien aus Zuckerrohr und Landwirtschaftsabf√§llen. Dies zeigt die Empa in ihrer Studie zur √Ėkobilanz von Verpackungen.
    Untersucht wurden die Umweltauswirkungen aller Material-, Wasser- und Energiefl√ľsse vom Abbau der Rohstoffe bis zur Entsorgung. D√ľnne PE-Folien aus Rezyklat und Prim√§rkunststoff schneiden am besten ab und dazu z√§hlt auch die Folie von ¬ęGYMlive¬Ľ.

    Einzig der verpackungsfreie Versand mittels direkten Aufdrucks der Adresse schneidet √∂kologisch besser ab als die Folienverpackung. Dabei entf√§llt jedoch der vom Handel geforderte Schutz des Inhalts, was hohe Postgeb√ľhren zur Folge h√§tte. Aus diesen Gr√ľnden werden wir vorl√§ufig mit dieser Verpackungsvariante weiterfahren.

    Co-Partner

    Partner

    SCHLIESSEN