Drei Titel für den TV Riehen – hochstehende Leistungen

14. September 2019

Am Schweizer Final im Leichtathletik-Mannschaftsmehrkampf (LMM) vom 13./14. September 2019 in Adliswil wurde sowohl die Siegesserie vom STV Kriessern (Frauen) als auch vom TV Buttikon-Schübelbach (Mixed) gebrochen. Bei den Männern sicherte sich der TV Teufen nach 25 Jahren wieder einmal den Titel. Insgesamt wurden auf der Sportanlage «Tüfi» in Adliswil elf STV-LMM-Meister erkoren.

Die Turnerinnen des STV Kriessern konnten dieses Jahr nicht zum Kampf um ihren fünften LMM-Titel in Folge antreten. Eine Leistungsträgerin musste überraschend kurzfristig beruflich ins Ausland. Der TV Riehen nutzte die Chance und holte sich den Wanderpokal mit 9929 Punkten. Knapp dahinter (9890) klassierten sich die Frauen vom TV Buttikon-Schübelbach. Drei Turnerinnen des Ausserschwyzer Vereins waren bereits am Freitagabend bei den Mixed Aktive auf Punktejagd gegangen. Für den vierten Titel in Serie hatte es nicht gereicht. Ihnen blieb Platz 3. Die Riege des TV Unterseen sicherte sich den Sieg vor dem TV Eschenbach.

TV Teufen nach 25 Jahren
Nichts anbrennen liess der TV Teufen bei den Männern. U20-Europameister im Mehrkampf Simon Ehammer brachte der Riege mit seinen Top-Leistungen 4533 Punkte ein. Soviel hatte an einem LMM-Final bisher noch kein Einzelathlet geschafft. Doch auch seine Mitkämpfer zeigten sich in Bestform, womit am Ende 15697 Zähler zu Buche standen. Damit holte sich der Appenzeller Verein nach 25 Jahren wieder einmal einen LMM-Titel bei den Aktiven. Hinzu kamen zwei Silbermedaillen (U16 W und U16 M). «Das ist absolut super! Anlässe wie der LMM sind toll, da auch Athleten, die an anderen Einzel-Wettkämpfen nicht vorne mithalten können, eine Medaillenchance haben», meint Karl Wyler, Hauptverantwortlicher Leichtathletik beim TV Teufen.


Riehen am erfolgreichsten
Neben dem Sieg bei den Frauen war der TV Riehen auch in der Kategorien «weiblich U18» und «männlich U16» nicht zu schlagen. Damit ist der Baselstädter Verein der erfolgreichste des diesjährigen LMM-Finals in Adliswil.

Die Kategoriensieger auf einen Blick:

  • Mixed: TV Unterseen 14397 Punkte
  • Mixed Jugend A: TV Brunnen 12954
  • Frauen: TV Riehen 9929
  • Juniorinnen (W U20): SK Langnau i. E. 9291
  • weibl. Jugend A (W U18): TV Riehen 9262
  • weibl. Jugend B (W U16): TV Brunnen 9657
  • Männer: TV Teufen 15697
  • Junioren (M U20): TV Herisau 13678
  • männl. Jugend A (M U18): TV Unterseen 13216
  • männl. Jugend B (M U16): TV Riehen 11847
  • Senioren (M Ü30): TV Lachen 12863

Alexandra Herzog
Fotos: Alexandra Herzog

Rangliste


 

Main Partner

Co-Partner

Partner