Trotz finanziellen Herausforderungen zukunftsgerichtet

  • 2. Mai 2023

  • Alexandra Herzog

  • Alexandra Herzog

Die STV-Verbandsleiterinnen und -leiter trafen sich am 28./29. April 2023 im Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil zur Fr√ľhlingskonferenz. Finanzielle Herausforderungen, aber auch die m√∂gliche Umsetzung der Verbandsstrategie standen im Fokus. Philipp Wyss, Vorsitzender Coop-Gesch√§ftsleitung, sowie Matthias Remund, Direktor Bundesamt f√ľr Sport, waren bei der STV-Familie zu Gast.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Als Tagungsort f√ľr die Fr√ľhlingskonferenz des Schweizerischen Turnverbandes (STV) von Ende April 2023 war bewusst das Paraplegiker Zentrum in Nottwil gew√§hlt worden. Schliesslich hat sich der STV die Inklusion als ein langfristiges Ziel gesetzt.

Aus finanzieller Sicht steht der Schweizerische Turnverband vor grossen Herausforderungen. Die Jahresrechnung 2022 mit einem Aufwand√ľberschuss von rund 380'000 Schweizer Franken wurde mit grosser Mehrheit verabschiedet. Der Abschluss liegt rund 350'000 Franken unter Budget. Hauptgr√ľnde f√ľr die Abweichungen seien Mindereinnahmen bei den Mitgliederbeitr√§gen von rund einer halben Million und auch die Werbeertr√§ge liegen in dieser Gr√∂ssenordnung unter Budget.

In dieser Situation m√ľssen auch unpopul√§re Entscheide getroffen werden.
Felix Mangold Finanzverantwortlicher ZV STV

Die grossen Abweichungen gegen√ľber dem Budget seien unbefriedigend und frustrierend, sagte Felix Mangold, Finanzverantwortlicher im STV-Zentralvorstand. Bereits Mitte 2022 waren Massnahmen getroffen worden, um die Ausgaben zu verringern. ¬ęUnter anderem wurde eine Ausgabe des Turnmagazins GYMlive nur in digitaler Form produziert¬Ľ, so Mangold. Dies zeige, dass die Gesch√§ftsleitung und der Zentralvorstand gewillt seien, die Finanzen im Lot zu behalten ‚Äď auch wenn dies unpopul√§re Entscheide mit sich bringe.

Auch wenn das Verbandskapital mit rund 6 Millionen noch solide sei, m√ľsse man die Finanzen in den Griff bekommen und aus dem strukturellen Defizit herausfinden. ¬ęDas haben wir uns nicht gew√ľnscht. Es muss nun darum gehen, wie wir aus dieser Situation rauskommen¬Ľ, betonte STV-Zentralpr√§sident Fabio Corti.

Umsetzung der Strategie gemeinsam angehen

Trotz der finanziellen Herausforderungen richtet der STV den Blick in die Zukunft. Die vom Zentralvorstand erarbeitete Strategie soll nun ‚Äď gemeinsam mit den Mitgliederverb√§nden ‚Äď Schritt f√ľr Schritt in die Praxis umgesetzt werden. Im Rahmen eines Workshops konnten sich die Verbandsvertreterinnen und -vertreter an der VLK in Nottwil ihre Ideen und Gedanken zu sieben definierten Handlungsfeldern einbringen. Dadurch entstand ein konstruktiver Austausch, bei der die STV-F√ľhrung sp√ľren konnte, ob die Verb√§nde den vorgesehenen Weg auch mitgehen. ¬ęEs ist wichtig, alle miteinzubeziehen bei der Umsetzung¬Ľ, sagte Fabio Corti.

Eine Million Franken f√ľr Schweizer Turnvereine

Unabdingbar, um den STV weiterentwickeln zu k√∂nnen, sind auch starke Partner. Einer davon ist Coop, der seit Ende M√§rz den Schweizer Turnsport als Platin-Partner unterst√ľtzt. Mit einer grossz√ľgigen √úberraschung wartete Philipp Wyss, Vorsitzender der Coop-Gesch√§ftsleitung auf, der an der VLK in Nottwil zu Gast war. Und zwar unterst√ľtzt Coop die STV-Vereine mit einer Million Schweizer Franken. Konkret erh√§lt jeder STV-Verein eine Coop-Geschenkkarte im Wert von 250 Franken und wie bisher werden ausgew√§hlte Turnevents von STV-Vereinen unterst√ľtzt.

Der Vorsitzende des neuen Platin-Partners des STV brachte den Anwesenden die Coop Genossenschaft und deren Philosophie n√§her. Damit l√∂ste er einige Aha-Momente aus, als klar wurde, welche Unternehmungen und Angebote Coop alles vereint. Die regionale Verankerung, die lange Tradition und vor allem das grosse gesellschaftliche Engagement sind Werte, welche die Coop Genossenschaft mit dem Schweizerischen Turnverband gemeinsam haben. ¬ęWir k√∂nnen uns keinen besseren Partner vorstellen¬Ľ, bedankte sich STV-Zentralpr√§sident Fabio Corti.

Philipp Wyss, Vorsitzender Coop-Geschäftsleitung
Matthias Remund, Direktor Bundesamt f√ľr Sport (Baspo)
Die neuen Präsidien mit ZV-Mitgliedern (v. l.): Philipp Moor (ZV STV), Sabrina Berri (ZTV), Benjamin Payot (GymVaud), Grégory Dessibourg (FFG), Patrick Locher (TBOE), Daniela Baumgartner (BLTV) und Aurélie Fänger (ZV STV). -- Nicht auf dem Bild: Céline Pedreira, (ACJG)
Philipp Moor und Aur√©lie F√§nger (beide ZV STV) mit der neuen technischen Leiterin vom Turnverband Basel Stadt Raquel Cosco√Īas (TVBS, Bildmitte).

Verlässlicher Verband

Matthias Remund, Direktor des Bundesamtes f√ľr Sport (Baspo) zeigte dem Plenum auf, was die Revision der Sportf√∂rderverordnung bedeutet. Dabei wurde ersichtlich, wie komplex das Schweizer Sportsystem mit den vielen darin Beteiligten ist und wer dabei welche Rolle einnimmt. ¬ęDen STV nehme ich als verl√§sslichen Verband, der sich entwickelt, wahr. Der Turnsport pr√§gt die schweizerische Sportlandschaft¬Ľ, so Remund. Um den Schweizer Weg gehen zu k√∂nnen, wie ihn sich auch der STV auf die Fahne geschrieben hat, brauche es in erster Linie mehr Schweizer Trainerinnen und Trainer hierzulande. Diese h√§tten das gleiche Verst√§ndnis unserer Werte.

Weitere VLK-Infos

Neue Verbands- und TK-Präsidien Kantonal-/Regionalturnverbände

Vorstands-Präsidien

  • Daniela Baumgartner (BLTV)
  • Sabrina Berri(ZTV)
  • Gr√©gory Dessibourg (FFG)
  • Patrick Locher(TBOE)
  • Benjamin Payot (GymVaud)
  • C√©line Pedreira(ACJG)

TK-Präsidien

  • Raquel Cosco√Īas (TVBS)
  • Marie-France Di Basilico (ACNG)
  • Alexandra Risse (FFG)

STV-Jahresbericht 2022

Abgeordnetenversammlung 2023

Die STV-Abgeordnetenversammlung findet am 21./22. Oktober 2023 in Cham statt. Kandidaturvorschl√§ge f√ľr die Wahl in den Zentralvorstand und die Gesch√§ftspr√ľfungskommission k√∂nnen bis am 20. August 2023 gemeldet werden.

TK-Forum

Parallel zur VLK tagten dieses Mal auch die Technischen Kommission der Verbände in Nottwil.In dem Form ging es um die neuen Ressorts um die Verabschiedung von Weisungen Turnwettkampf, das Format Geräteturnen Sie+Er/Zu Zweit sowie die Kategorieneinteilung in der Einzel- und Vereinsgymnastik.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN