Livia Maria Chiariello mit ausgezeichnetem 39. Rang

  • 15. September 2022

  • Alexandra Herzog

  • Anna Kull

Livia Maria Chiariello konnte an den Weltmeisterschaften Rhythmische Gymnastik vom 14. bis 18. September 2022 in Sofia (BUL) ihr Potenzial abrufen. Die 17-jährige Bernerin klassierte sich im Mehrkampf mit den vier Handgeräten Ball, Band, Keulen und Reif auf dem ausgezeichneten 39. Platz.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Die Bernerin Livia Maria Chiariello zeigte an den Weltmeisterschaften Rhythmische Gymnastik in Sofia (BUL) einen soliden Wettkampf. Sie klassierte sich mit 81,500 Punkten auf dem bemerkenswerten 39. Rang im Mehrkampf.

Chiariello war nach √ľber 30 Jahren (1991) die erste Schweizer Gymnastin, die an Weltmeisterschaften der Rhythmischen Gymnastik den Einzelwettkampf bestritt.

An beiden Qualifikationstagen hielt die 17-J√§hrige dem Druck stand und turnte ohne grobe Fehler. In einigen ihren √úbungen reduzierte sie die Schwierigkeiten. Einen Ger√§teverlust musste sie einzig in der Keulen-√úbung hinnehmen. Mit Ball und Reif √ľbertraf Chiariello ihre Leistung an den Europameisterschaften vom vergangenen Juni.

Klassierungen einzelne Handgeräte:
34. Ball (27,950), 36. Reif (27,500), 39. Band (26,050), 44. Keulen (25,700)

¬ęIch bin sehr zufrieden mit der Leistung, die Livia im Rahmen ihrer M√∂glichkeiten abgeliefert hat. Die Zielvorgabe vom Rang 55 hat sie mehr als erf√ľllt¬Ľ, so Peiline Sch√ľtze, Ressortchefin Rhythmische Gymnastik.

Mit der Leistung, die Livia im Rahmen ihrer Möglichkeiten abgeliefert hat, bin ich sehr zufrieden.
Peiline Sch√ľtze Ressortchefin Rhythmische Gymnastik

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN