FR

Jona gewinnt Quali – Rickenbach-Wilen steigt ab

  • 16. Januar 2023

  • Fabio Baranzini / adapt. tdi.

  • Elias Beck / Swiss Faustball

  • Der TSV Jona schafft am letzten Spieltag die Wende und bleibt in der NLA

In der letzten Qualifikationsrunde der NLA der Frauen am Wochenende vom 14. Januar 2023 endete der Dreikampf um die letzten zwei Final4-Plätze dramatisch. Derweil kam es bei den Männern im Kampf um den Ligaerhalt zu einer unerwarteten Wendung.

– Anzeige –

Bis zum allerletzten Spiel der Qualifikationskampagne der Frauen musste man warten, ehe feststand, welche Teams sich fĂĽr das Final4-Turnier qualifizieren. Denn weil Kreuzlingen im Duell gegen die direkten Final4-Konkurrentinnen aus Elgg einen 3:1-Sieg feiern konnte, zogen die Ostschweizerinnen mit den ZĂĽrcherinnen gleich. Beide beenden die Qualifikation mit 8 Punkten.

Weil im Anschluss auch Neuendorf sein Spiel gegen Schlieren gewann, hatten auch die Neuendörferinnen 8 Punkte auf dem Konto. Im Falle von Punktgleichheit würde das Satzverhältnis entscheiden. Die Neuendörferinnen hatten aber noch ihre letzte Partie gegen Jona vor sich. Wenn sie in dieser Partie zwei Sätze gewinnen, wären sie am Final4-Turnier dabei – im Gegensatz zu Elgg. Sollten sie jedoch nur einen oder gar keinen Satz gewinnen, wären es wiederum die Neuendörferinnen, welche die Teilnahme am Final4-Turnier auf Kosten von Elgg verpassen.

Klarer Sieg fĂĽr Jona zum Schluss

Es ging also um viel in diesem letzten Qualifikationsspiel zwischen Jona und Neuendorf. Doch ausgerechnet in diesem Spiel kamen die Neuendörferinnen nicht auf Touren. Die Jonerinnen gewannen diskussionslos mit 3:0. Mit diesem Sieg sichern sich die Jonerinnen einerseits den Qualifikationssieg und besiegeln andererseits auch Neuendorfs Teilnahme an den Abstiegsspielen.

Jona gewinnt die Qualifikation ohne Niederlage vor Diepoldsau, das zum Abschluss ebenfalls noch zwei Siege einfahren konnte. Rang drei geht an Kreuzlingen, das aufgrund des besseren Satzquotienten vor Elgg klassiert ist. Auf den hinteren vier Positionen klassieren sich Neuendorf vor Hochdorf, Schlieren und Kirchberg. Die Hochdorferinnen konnten heute im Direkteduell gegen Schlieren ihren zweiten Sieg feiern (3:0), während Kirchberg erneut ohne Punktgewinn blieb und die Qualifikation mit null Zählern beendet.

Resultate Frauen

Faustball. Nationalliga A. Frauen. 3. Qualifikationsrunde, in Diepoldsau: Diepoldsau - Kreuzlingen 3:0 (11:6, 11:9, 11:7), Elgg - Kirchberg 3:0 (11:5, 11:6, 11:4), Diepoldsau - Kirchberg 3:1 (11:6, 14:12, 8:11, 14:12), Elgg - Kreuzlingen 1:3 (11:13, 11:8, 8:11, 8:11), Jona - Hochdorf 3:0 (12:11, 11:5, 11:7), Schlieren - Neuendorf 0:3 (2:11, 7:11 5:11), Schlieren - Hochdorf 0:3 (8:11, 13:15, 8:11), Jona - Neuendorf 3:0 (11:4, 11:5, 11:6). â€“ Tabelle: 1. Jona 7/14 Punkte (21:4 Sätze), 2. Diepoldsau 7/12 (19:5), 3. Kreuzlingen 7/8 (14:10), 4. Elgg 7/8 (15:11), 5. Neuendorf 7/8 (15:12), 6. Hochdorf 7/4 (8:15), 7. Schlieren 7/2 (3:19), 8. Kirchberg 7/0 (2:21).

Nationalliga B. Frauen. 3. Qualifikationsrunde, Sonntag, 29. Januar 2023, in Diepoldsau: Kreuzlingen II - Embrach, Diepoldsau II - Elgg II, Elgg II - Embrach, Diepoldsau II - Kreuzlingen II, Diepoldsau II - Embrach, Kreuzlingen II - Elgg II, Kirchberg II - Töss, Alpnach - Walzenhausen, Töss - Walzenhausen, Alpnach - Kirchberg II, Kirchberg II - Walzenhausen, Töss - Alpnach. – Tabelle: 1. Elgg II 4/10 Punkte (10:2 Sätze, 131:82 Bälle), 2. Embrach 4/10 (10:2, 132:89), 3. Diepoldsau II 4/9 (9:3), 4. Walzenhausen 4/8 (8:4), 5. Kreuzlingen II 4/7 (7:5), 6. Töss 4/3 (3:9), 7. Kirchberg II 4/1 (1:11), 8. Alpnach 4/0 (0:12).

Die Frauen aus Elgg qualifizieren sich erstmals fĂĽrs Final4-Turnier.

Die Wende bei den Männern im Kampf um den Ligaerhalt

Bei den Männern hatte bis zum Wochenende vom 14./15. Januar 2023 Jona kein einziges Spiel gewonnen in der laufenden Hallen-Meisterschaft. Auch das Duell gegen den Vorletzten, das Team der FG Rickenbach-Wilen war mit 0:3 verloren gegangen. Die Zeichen standen klar auf Abstieg in die Nationalliga B.

Doch es kam anders. Am Samstag, 14. Januar feierten die Joner gegen Widnau einen ĂĽberraschenden 3:1-Sieg und konnten damit in der Tabelle mit Rickenbach-Wilen gleichziehen. Damit bekam das Direktduell vom Sonntag noch mehr Brisanz. Doch wie bereits in der Hinrunde endete dieses Duell erneut mit 3:0. Diesmal aber fĂĽr Jona, das sich damit den Ligaerhalt sicherte. Rickenbach-Wilen dagegen muss den Abstieg in Kauf nehmen.

Diepoldsau bleibt ungeschlagen

An der Tabellenspitze blieb alles beim Alten. Diepoldsau gab sich auch am letzten Spielwochenende keine Blösse und feierte zwei souveräne 3:0-Erfolge gegen Widnau und gegen Jona. Damit beenden die Rheininsler ihre perfekte Qualifikation mit einer Bilanz von 10:0 Siegen und holen sich überlegen den Qualifikationssieg.

Rang zwei belegen dahinter die Jungs der FG Elgg-Ettenhausen vor Oberentfelden, das zum Abschluss zwei Siege feiern konnte. Nicht auf Touren gekommen ist dagegen an diesem Wochenende Faustball Widnau. Neben der Niederlage gegen Jona verloren sie auch gegen Diepoldsau (0:3) und Elgg-Ettenhausen (1:3). Einzig gegen die Absteiger der FG Rickenbach-Wilen gabs einen 3:0-Sieg. Die magere Ausbeute vom letzten Spielwochenende ändert jedoch nichts daran, dass die Widnauer als Vierte am Final4-Turnier dabei sein werden.

Olten nicht an den Aufstiegsspielen dabei

In der Nationalliga B Gruppe West kam es am letzten Spielwochenende noch zu einem Leaderwechsel. Die Oltner startete als TabellenfĂĽhrer ins letzte Spielwochenende. Doch sie verloren beide Spitzenspiele gegen Kirchberg und gegen Oberentfelden II mit 0:3. Damit rutschten sie auf Rang drei ab. Im Kampf um den Gruppensieg im Westen setzte sich Kirchberg gegen Oberentfelden II mit 3:0 durch. Kirchberg und Oberentfelden II nehmen damit an den Aufstiegsspielen teil.

Sie messen sich dort mit Affeltrangen und Wigoltingen. Die beiden Teams waren die stärksten in der Ost-Gruppe. Da Wigoltingen auch das zweite Aufeinandertreffen mit Affeltrangen gewann (3:1), beenden sie die Qualifikation in der Ost-Gruppe auf dem ersten Rang. Dies mit zwei Zählern Vorsprung auf Affeltrangen. Auf Rang drei folgt Schlieren.

Resultate Männer

Faustball. Nationalliga A. Männer. 5. Qualifikationsrunde, in Diepoldsau: Elgg-Ettenhausen - Rickenbach-Wilen 3:1 (11:3, 11:8, 8:11, 11:4), Jona - Widnau 3:1 (11:5, 11:6, 6:11, 11:6), Diepoldsau - Rickenbach-Wilen 3:0 (11:5, 11:7, 12:10), Jona - Elgg-Ettenhausen 0:3 (6:11, 7:11, 5:11), Diepoldsau - Widnau 3:0 (11:4, 11:4, 11:8). – 6. Runde, in Wilen: Oberentfelden - Jona 3:1 (8:11, 14:12, 11:7, 11:6), Widnau - Elgg-Ettenhausen 1:3 (11:7, 8:11, 4:11, 13:15), Rickenbach-Wilen - Jona 0:3 (8:11, 7:11, 9:11), Oberentfelden - Elgg-Ettenhausen 3:1 (11:7, 11:9, 9:11, 13:11), Rickenbach-Wilen - Widnau 0:3 (4:11, 6:11, 2:11) – Tabelle: 1. Diepoldsau 10/20 Punkte (31:3 Sätze), 2. Elgg-Ettenhausen 10/14 (24:12), 3. Oberentfelden 10/12 (21:18), 4. Widnau 10/8 (14:22), 5. Jona 10/4 (11:25), 6. Rickenbach-Wilen 10/2 (6:27).

Nationalliga B Gruppe Ost. Männer. 5. Qualifikationsrunde, in Jona: Oberwinterthur - Affeltrangen 0:3 (6:11, 7:11, 11:13), Elgg-Ettenhausen II - Wigoltingen 3:0 (11:8, 11:2, 11:8), Jona II - Oberwinterthur 1:3 (8:11, 5:11, 11:4, 4:11), Affeltrangen - Elgg-Ettenhausen II 3:0 (11:5, 12:10, 11:8), Jona II - Wigoltingen 1:3 (11:9, 4:11, 4:11, 7:11). – 6. Qualifikationsrunde, in Wängi: Wigoltingen - Affeltrangen 3:1 (111, 11:8, 5:11, 11:6), Elgg-Ettenhausen II - Jona II 3:0 (11:3, 11:8, 11:3), Schlieren - Wigoltingen 0:3 (7:11, 6:11, 6:11), Affeltrangen - Jona II 3:0 (11:8, 11:5, 11:5), Schlieren - Elgg-Ettenhausen II 2:3 (11:9, 2:11, 8:11, 11:8, 10:12). – Tabelle: 1. Wigoltingen 10/18 Punkte (27:7 Sätze), 2. Affeltrangen 10/16 (26:8), 3. Schlieren 10/10 (18:15), 4. Elgg-Ettenhausen II 10/8 (15:21), 5. Oberwinterthur 10/8 (12:22), 6. Jona II 10/0 (4:30).  

Nationalliga B Gruppe West. Männer. 5. Qualifikationsrunde, in Olten: Kirchberg - Vordemwald 3:2 (11:7, 11:13, 7:11, 11:4, 11:8), Oberentfelden II - Tecknau 3:0 (11:4, 11:3, 11:5), Olten - Kirchberg 0:3 (5:11, 3:11, 9:11), Vordemwald - Tecknau 3:0 (11:9, 11:7, 11:3), Olten - Oberentfelden II 0:3 (10:12, 4:11, 10:12). – 6. Qualifikationsrunde, Sonntag, in Strengelbach: Oberentfelden II - Kirchberg 0:3 (5:11, 13:15, 4:11), Tecknau - Neuendorf 3:0 (11:8, 11:6, 14:12), Vordemwald - Oberentfelden II 3:2 (12:14, 8:11, 11:8. 13:11, 11:1), Kirchberg - Tecknau 2:3 (9:11, 11:4, 13:11, 9:11, 9:11), Vordemwald - Neuendorf 1:3 (6:11, 11:5, 4:11, 4:11) . – Tabelle: 1. Kirchberg 10/16 Punkte (26:11 Sätze), 2. Oberentfelden II 10/14 (24:13), 3. Olten 10/14 (21:14), 4. Vordemwald 10/8 (20:24), 5. Neuendorf 10/4 (14:26), 6. Tecknau 10/4 (9:26).  

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN