Henji Mboyo am Barren im Einsatz

Zwei operative Eingriffe bei Mboyo

  • 26. April 2022

  • Thomas Ditzler

  • Janis Fasser

Henji Mboyo, Mehrkampf-Zw√∂lfter an der vergangenen Kunstturn-WM in Kitakyushu (JAP), f√§llt f√ľr mehrere Monate verletzungsbedingt aus. Der Z√ľrcher Nationalkaderturner musste sich innerhalb von zwei Monaten zweimal operativ behandeln lassen. Neben der bereits erfolgten und erfolgreich verlaufenen Knie-Operation im Februar folgte nun der zweite Eingriff an der Schulter.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Innerhalb von zwei Monaten musste sich Henji Mboyo (24) gleich zweimal einem operativen Eingriff unterziehen. Der Z√ľrcher Kunstturner und Mitglied des Nationalkaders wurde bereits Ende Februar 2022 am rechten Knie operiert. Dieser medizinische Eingriff am Meniskus war erfolgreich und ohne Komplikationen verlaufen.  

Am Montag, 25. April 2022 musste sich der Mehrkampf-Zw√∂lfte von der vergangenen WM in Kitakyushu einer weiteren Operation unterziehen. Dabei liess sich Mboyo eine √§ltere Schulterverletzung an der Bizepssehne ein weiteres Mal behandeln. Auch dieser Eingriff verlief ohne Komplikationen. Nach den beiden operativen Eingriffen f√§llt das Mitglied des Turnvereins Opfikon-Glattbrugg jedoch w√§hrend mehreren Monaten aus. 

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN