Synchron-Titel f√ľr den TV Grenchen und die FSG Aigle-Alliance

  • 28. Mai 2023

  • Alexandra Herzog

  • Harry von Mengden

Der zweite Tag der Schweizer Trampolinmeisterschaften vom 27./28. Mai 2023 in Winterthur bot einiges an Spektakel. Nach dem Einzeltitel am Vortag √ľberzeugte Simon Progin auch im Synchron- und im Mannschaftswettkampf. Den Titel im Synchron der Frauen sichern sich die Geschwister Anja und Leonie Zbinden.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Abgesehen vom Ger√§usch bei der Ber√ľhrung des Trampolintuches war w√§hrend den √úbungen praktisch kein Mucks zu h√∂ren. So beeindruckt waren die Zuschauenden von den durch die Luft wirbelnden Turnenden an den Synchron-Wettk√§mpfen der Schweizer Meisterschaften Trampolin vom Sonntag, 28. Mai 2023 in der AXA-Arena in Winterthur. Teilweise stockte dem Publikum auch der Atem, wenn die Turnenden der Umrandung zu nah kamen.

Im ¬ęSynchron Men¬Ľ bot das Duo Simon Progin und Gon√ßalo Souza Alves (FSG Aigle-Alliance/CRP) ein hochstehendes Spektakel. Sie turnten die mit Abstand schwierigste √úbung (D: 13,2). Im Finaldurchgang konnten die beiden Westschweizer sich in Synchronit√§t (18,40) und Horizontaler Verschiebung noch verbessern. Mit einem Total von 48,500 Punkten sicherten sie sich souver√§n den Schweizer Meistertitel im Synchron. Auch Luc Waldner und Noa Wyss (TV Grenchen) vermochten sich gegen√ľber der Qualifikation zu steigern und gewannen Silber (45,220 Punkte). Auf Rang 3 klassierten sich die Z√ľrcher Finnian Freund (TV Gr√ľningen/ZTV) und Jonas Kurmann (TV Mettmenstetten/ZTV): 43,070.

Etwas knapper fiel die Entscheidung im Synchronwettkampf der Frauen aus. Das Geschwister-Duo Anja und Leonie Zbinden (TV Grenchen) holte sich mit 42,780 Punkten den Titel. Die beiden hatten bereits im Einzelwettkampf ¬ęSenior Ladies¬Ľ am Vortag Gold- und Silber gewonnen. Auf dem zweiten Platz klassierten sich Eileen Ilunamien (TV Z√ľrich-Aussersihl/ZTV) und Zoe Tellenbach (TV Weisslingen/ZTV). Die Bronzemedaille ging ebenfalls an den TV Grenchen, an Cynthia Huber und Ramona Schaad.

Simon Progin macht Triple perfekt

Acht Teams bestritten den Mannschaftsfinal am Sonntag. Die Qualifikation war √ľber die Einzelwettk√§mpfe am Samstag erfolgt. Pro Team durften im Final noch drei Turnende zur Gesamtwertung beitragen. Im Titelkampf gab es kein Vorbeikommen an der FSG Aigle-Alliance/CRP mit Simon Progin (Schweizer Meister Einzel und Synchron), Gon√ßalo Souza Alves (Schweizer Meister Synchron) und Leo Mesce (Schweizer Juniorenmeister). Progin erzielte mit 55,405 Punkten als allerletzter Athlet noch die SM-H√∂chstnote. Das Team des TV Grenchen musste sich mit Silber begn√ľgen und Bronze ging an den Gastgeber STV Winterthur.

TV Liestal räumt beim Nachwuchs ab

Im Synchronwettkampf der Junioren- und Nachwuchskategorien U16 (13 Paare) und U13 (15 Paare) setzten sich jeweils Paare vom TV Liestal/NKL durch. U16: Sina R√ľfenacht und Livia Widmer (TV Liestal/NKL), U13: Mari R√ľfenacht/Mia Jaccard. Mari R√ľfenacht (U13 Girls) und Liam Nilsen (U15 Boys) sicherten dem TV Liestal/NKL im Einzelwettkampf zwei weitere Goldmedaillen.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN