Strategie f√ľr das nationale Wettkampfprogramm und das ETF 2025

  • 23. Oktober 2021

  • Thomas Greutmann

Der Zentralvorstand und die Gesch√§ftsleitung des Schweizerischen Turnverbandes haben sich am 16./17. September 2021 zur Klausur in Magglingen zusammengefunden. Thema der Klausurtagung war die zuk√ľnftige Strategie f√ľr das nationale Wettkampfprogramm und die √ľbergeordneten Ziele f√ľr das Eidgen√∂ssische Turnfest 2025 in Lausanne. Ebenso wurde das Thema der Strategie Wettkampfsport an der ZV-Sitzung vom 22. Oktober 2021 behandelt.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Wie soll die nationale Strategie des STV im Wettkampfsport in Zukunft aussehen? In welchen Sportarten und Disziplinen m√∂chte der STV auf nationaler Stufe Wettkampfformate anbieten und wie sollen diese Sportarten gef√∂rdert und entwickelt werden? Was sind die √ľbergeordneten Ziele des STV f√ľr das kommende Eidgen√∂ssische Turnfest in Lausanne 2025? Mit diesen Themen besch√§ftigte sich der Zentralvorstand und die Gesch√§ftsleitung des STV an seiner Klausur vom 16./17. September 2021 in Magglingen sowie an der ZV-Sitzung vom 22. Oktober 2021 in Martigny.

Strategie nationales Wettkampfprogramm

Dass die Turnvereine und Mitgliederverb√§nde des STV absolut frei sind, welche Sportarten, Trends und Disziplinen sie in ihrem Training oder in ihren Wettk√§mpfen anbieten, war und ist absolut unbestritten. F√ľr welche Sportarten und Disziplinen der STV als Dachverband selbst nationale Wettk√§mpfe und Meisterschaften organisiert und auch nationale Wettkampfprogramme entwickelt, hat sich in der Vergangenheit jedoch immer wieder ver√§ndert und entwickelt. Die Verbandsf√ľhrung hat sich in diesem Zusammenhang zum Ziel gesetzt, vor allem auch mit Hinblick auf das Eidgen√∂ssische Turnfest 2025 in Lausanne, eine Strategie f√ľr den nationalen Wettkampfsport zu erarbeiten.

Dass die Turnvereine und Mitgliederverbände absolut frei sind, welche Sportarten und Disziplinen sie anbieten, ist absolut unbestritten.

Um eine solche Strategie zu entwickeln, bedarf es eines strukturierten Prozesses, bei dem die Klausur in Magglingen ein erster wichtiger Meilenstein war. Es wurden dabei insbesondere Kriterien erarbeitet, welche Sportarten erf√ľllen m√ľssen, damit sie auf Stufe STV als nationaler Wettkampfsport betrieben werden. Die Abteilung Sport des STV hat nun die Aufgabe, diese Kriterien noch zu verfeinern und m√∂glichst messbar auszugestalten.   

Ziele f√ľr das ETF 2025 in Lausanne

Neben dem Wettkampfprogramm wurden auch √ľbergeordneten Ziele des STV f√ľr das Eidgen√∂ssische Turnfest 2025 in Lausanne diskutiert. Dem STV ist es wichtig, dass das Turnen in der Schweiz sowohl seine Traditionen pflegt, als auch Ver√§nderungen und Trends in der Gesellschaft aufnimmt. Neben den finanziellen und sportlichen Zielen wurden auch Themen wie Ethik, Nachhaltigkeit sowie Innovation und Digitalisierung behandelt. Der STV wird in einem n√§chsten Schritt die erarbeiteten Punkte mit den Zielen des OK Lausanne 2025 abgleichen. Danach werden die √ľbergeordneten Ziele gemeinsam finalisiert und kommuniziert. 

Es ist wichtig, dass das Turnen in der Schweiz sowohl seine Traditionen pflegt, als auch Veränderungen und Trends aufnimmt. 

Gastreferent Hippolyt Kempf ‚Äď Studie Leistungssport Schweiz

Spannenden Anregungen erhielt die Verbandsf√ľhrung auch durch den Sport√∂konom Hippolyt Kempf, welcher am zweiten Tag die Studie ¬ęLeistungssport Schweiz ‚Äď Momentaufnahme SPLISS-CH 2019¬Ľ pr√§sentierte. Diese beleuchtet Entwicklung, Finanzstr√∂me, Karrierechancen und vieles mehr im Schweizer Leistungssport und zeigt entsprechende Handlungsfelder auf. Die Inputs aus dieser Studie werden einfliessen in die anstehenden Analyse- und Konzeptarbeiten des STV im Bereich Spitzensport.

Präsentation und Diskussion an der VLK, Entscheid durch die Mitgliederverbände

Sowohl die Strategie im nationalen Wettkampfsport wie auch die zuk√ľnftigen F√∂rderkonzepte im Leistungssport werden im Januar und Februar 2022 an den Sitzungen der Gesch√§ftsleitung und des Zentralvorstandes detailliert behandelt. Danach werden diese Themen an der Fr√ľhlings-Verbandsleiterkonferenz (VLK) im April 2022 traktandiert. Die verschiedenen Analysen, welche in den kommenden Wochen und Monaten erstellt werden, wie auch die erarbeiteten Strategien und Zukunftsszenarien werden dabei den Mitgliederverb√§nden vorg√§ngig pr√§sentiert und zur Diskussion gestellt.  

Somit werden die Mitgliederverb√§nde des STV an der Fr√ľhlings-VLK im April 2022 und an der Herbst-VLK im September 2022 √ľber die strategische Ausrichtung des STV im Wettkampfsport entscheiden k√∂nnen. Welche Sportarten der STV in Zukunft als Olympische Mission f√ľhren wird und in welcher Form der STV die aktuellen Spitzensportarten betreiben wird, dar√ľber wird, die Abgeordnetenversammlung des STV im Oktober 2022 abschliessend entscheiden. 

Einbezug der Mitgliederverbände und Trägerschaften

Bei der Erarbeitung der Strategie im nationalen Wettkampfsport und der Förderkonzepte wird die Abteilung Sport die Mitgliederverbände sowie Vertreterinnen und Vertreter der Regionalen Leistungszentren miteinbeziehen.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN