Samira Raffin ist Schweizer Juniorinnen-Meisterin im Kunstturnen

  • 11. Juni 2023

  • Alexandra Herzog

  • Stefan Wurzer

Die Schweizer Juniorinnen-Meisterin 2023 im Kunstturnen heisst Samira Raffin. Die Z√ľrcherin setzte sich am Samstag, 10. Juni 2023 an der SMJ Kunstturnen in Vernier im Mehrkampf der Kategorie P5 knapp gegen Lia Schumacher sowie ihre Zwillingsschwester Kiara Raffin durch.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Mit 48,950 Punkten sicherte sich die 15-jährige Samira Raffin (Kutu Oerlikon / RLZ AG) am Samstag, 10. Juni 2023 in Vernier den Schweizer Juniorinnen-Meistertitel in der höchsten Nachwuchskategorie P5. Mit nur 0,200 Punkten weniger erturnte sich die 13-jährige Lia Schumacher (TV Lenzburg / RLZ AG) die Silbermedaille. Bronze ging an Samiras Zwillingsschwester Kiara (48,250), die im vergangenen Jahr den P5-Titel gewonnen hatte.

Den entscheidenden Unterschied machte Samira Raffin am letzten Gerät, dem Sprung. Hier erturnte sie sich 13,350 Punkte. An den anderen Geräten holte sie sich jeweils weniger hohe Noten als ihre beiden direkten Konkurrentinnen.

Qualifikationssiegerin Angela Pennisi (Gym Serrières / CEC NE) und klassierte sich auf dem vierten Rang: 46,550 Punkte. Die letztjährige Zweite vergab ihre Chance auf eine Medaille am Zitterbalken.

In den P5-Ger√§tefinals gingen die Goldmedaillen an Kea Walser (Sprung ‚Äď 13,100; TV R√ľti), Kiara Raffin (Stufenbarren ‚Äď 11,900), Angelina Diana Winiger (Balken ‚Äď 12,800; TV W√§denswil) und Lia Schumacher (Boden, 12,600). Juniorinnen-Meisterin Samira Raffin holte sich mit Silber am Stufenbarren und Bronze am Sprung zwei weitere Medaillen.

Samira Raffin holte sich den Mehrkampf-Titel in der höchsten Juniorinnen-Kategorie P5.

Weitere Goldmedaillen gehen nach Bern, Aargau und St. Gallen

Neben der h√∂chsten Kategorie P5 wurden am ersten Wettkampftag an der SMJ in Vernier in drei weiteren Kategorien Titel vergeben. Im P4 gewann Lyris Azhan (Kutu Obersiggenthal / RLZ AG) die Goldmedaille mit 45,250 Punkten und bei den P4 Amateurinnen sicherte sich Anne-Sophie Meyer (Turnzentrum F√ľrstenland) mit ebenso vielen Punkten den Titel. Bei den J√ľngsten im P1 holte sich die neunj√§hrige Giulia Aquino (BTV Bern / RLZ Bern): 55,900 Punkte

Lyris Azhan, Siegerin P4

Die Schweizer Meisterinnen 2023 im √úberblick

  • P5: Samira Raffin (Kutu Oerlikon / RLZ AG)
  • P4: Lyris Azhan (Kutu Obersiggenthal)
  • Mannschaften P4: Z√ľrich
  • P4 Amateur: Anne-Sophie Meyer (TZFF)
  • Mannschaften P4 Amateur: St. Gallen
  • P3: Juline Plomb (Gym Serri√®res)
  • Mannschaften P3: Z√ľrich
  • P2: Tessa Seramondi (FSG Versoix)
  • Mannschaften P2: Genf
  • P1: Giulia Aquino Pereira (BTV Bern)
  • Mannschaften P1: Z√ľrich

Beitrag ¬ęSport dimanche¬Ľ RTS (franz√∂sisch)

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN