FR

Podestplatz f√ľr Henji Mboyo

  • 13. September 2021

  • Thomas Ditzler

Henji Mboyo sorgt am Weltcup in Mersin f√ľr den einzigen Schweizer Podestplatz. Neben Mboyo gelingt auch Noe Seifert die Qualifikation f√ľr einen Ger√§tefinal. Als dritter Schweizer stand am Wochenende vom 10. bis 12. September 2021 Moreno Kratter in der T√ľrkei im Einsatz.

Der Kunstturn-Weltcup in Mersin (TUR) vom 10. bis 12. September 2021 war vor allem in der Qualifikation gepr√§gt von zahlreichen St√ľrzen. Auch das Schweizer Trio um Henji Mboyo, Noe Seifert und Moreno Kratter blieb davon nicht verschont. Die Schweizer blieben in der T√ľrkei ebenfalls nicht fehlerfrei. Dennoch gelang Mboyo und Seifert die Qualifikation f√ľr je ein Ger√§tefinal. Jedoch musste Noe Seifert auch im Final am Pauschenpferd einen Sturz verkraften. Dieser hatte zur Folge, dass der Aargauer seinen Ger√§tefinal-Einsatz auf dem sechsten Rang abschloss. Seine √úbung wurde mit einer Note von 12,950 Punkten bewertet.

Besser lief es hingegen dem zweiten Schweizer Final-Turner. Trotz kleineren Fehlern konnte Henji Mboyo im Barrenfinal mit der Konkurrenz mithalten. Der 22-j√§hrige Z√ľrcher erturnte sich 14,250 Punkte, was f√ľr einen Podestplatz reichte ‚Äď dem einzigen aus Schweizer Sicht. Hinter dem Ukrainer Illia Kowtun (15,050) und dem Russen Viktor Kaliuschin holte sich Mboyo am Barren die Bronzemedaille.