Norina Imhoof holt SM-Gold im Mehrkampf

  • 5. November 2023

  • Fabio Baranzini

  • Fabio Baranzini

An den Schweizer Meisterschaften Geräteturnen der Turnerinnen und Turner in Thun schwang Norina Imhoof im Mehrkampf der Frauen K7 obenaus. In den Gerätefinals brillierten Flavie Beuchat mit drei, sowie Justin Delay und Stefan Meier mit je zwei Goldmedaillen.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Nach der abschliessenden Sprung-Darbietung von Flavie Beuchat, die mit grossartigen 9,925 Punkten bewertet wurde, begann das grosse Rechnen. Eines war zu diesem Zeitpunkt klar: Zwischen Beuchat und der zwei Jahre √§lteren Norina Imhoof wird es in der Endabrechnung des Mehrkampfs Frauen K7 richtig eng. 0,075 Punkte gaben am Ende den Ausschlag zu Gunsten von Imhoof. Die 20-J√§hrige des SV Rehetobel √ľberzeugte mit Konstanz auf h√∂chstem Niveau, klassierte sie sich doch in allen vier Disziplinen jeweils auf dem zweiten Rang. ¬ęIch habe vor dem Wettkampf nicht mit einer Medaille gerechnet. Dass es jetzt Gold geworden ist, ist f√ľr mich extrem √ľberraschend. Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll, aber ich bin mega stolz auf meinen bisher gr√∂ssten Erfolg¬Ľ, freute sich Imhoof direkt nach der Siegerehrung. 

Dreifacher Innerschweizer-Sieg

Beuchat (FSG Glovelier F√©mina-Sport), die im letzten Jahr als Dritte bereits auf dem Podest gestanden hatte, vergab den Sieg am Boden. W√§hrend sie an den Schaukelringen, am Reck und am Sprung jeweils die h√∂chste Punktzahl aller Teilnehmerinnen erzielte, holte sie am Boden lediglich 9,150 Punkte, was Rang 27 entsprach. Auf dem dritten Platz klassierte sich Lara Borner (Turnfabrik Frauenfeld). Die Vorjahreszweite √ľberzeugte mit einer Gesamtpunktzahl von 38,000. Zuvor wurde in der Lachen Halle in Thun bereits der Mehrkampf der Frauen K6 entschieden. Dieser war fest in Innerschweizer Hand. Gewonnen hat Alisha Hertig vom TV Kerns mit 37,475 Punkten vor Livia Odermatt (STV Sarnen) mit 37.350 Punkten und Mara Lengwiler (BTV Luzern) mit 37,325 Punkten.

Beuchat gewinnt drei Mal Gold

Der zweite Wettkampftag der nationalen Titelk√§mpfe, die vom TV Frutigen organisiert wurden, wurde vom Mehrkampf Frauen K5 er√∂ffnet. Dort sicherte sich Jael Willisegger (Getu Uerkheim) vor Namensvetterin Jael R√ľdis√ľhli (TV Effretikon) und Lara B√ľhlmann (TV Sursee) den Titel. Im Mehrkampf der Kategorie Damen war der STV Wettingen der dominierende Verein. Sara Baumann sicherte sich Gold und Sina Stocker Bronze. Dazwischen konnte sich Mirjam Str√§ssle vom TV Solothurn die silberne Medaille holen.

Zum Abschluss des Schweizer-Meisterschafts-Wochenendes in Thun standen die Ger√§tefinals der Frauen und M√§nner auf dem Programm. Bei den Frauen gab es dabei eine grosse Figur: Flavie Beuchat. Wie bereits am Vortag war sie in drei Disziplinen die Beste. An den Schaukelringen gewann sie Gold vor Norina Imhoof und Jessica Rullo (FSG Vevey Jeunes-Patriotes). Am Sprung ebenfalls vor Norina Imhoof und diesmal vor Ga√ęlle Dupont (FSG Bulle St√© de gym). Und am Reck holte sich Flavie Beuchat ihre dritte Goldmedaille vor Annja Keiser (TSV Rotkreuz 2001) und Norina Imhoof. Imhoof schaffte gar das Kunstst√ľck, auch in der vierten Disziplin ‚Äď dem Boden ‚Äď eine Medaille zu gewinnen. Gemeinsam mit Nina Langenegger (TV Sevelen) klassierte sie sich im dritten Rang und darf sich damit √ľber insgesamt f√ľnf Medaillen freuen an diesem Wochenende. Den Sieg am Boden sicherte sich Larissa Claret (FSG Aigle-Alliance St√© de gym) vor M√©lissa Conus (Gym Ursy).

Aufzeichnung Livestream Final

Delay und Meier mit Doppel-Gold

In den f√ľnf Ger√§tefinals der M√§nner konnten sich zwei Athleten mit einem doppelten Gold-Gewinn auszeichnen. Justin Delay (Yverdon Amis-Gymnastes) gewann am Boden und am Sprung. Bei letzterer Disziplin gar mit der H√∂chstnote 10,000, die er als einziger Athlet in den Ger√§tefinals erturnte. Am Boden gewann Delay vor Janis Fasser (TV Rickenbach) und Simon M√ľller (TV Wettingen). Am Sprung belegten Clubkollege Nathan Alois B√∂siger und Luca Kaufmann (TSV Rohrdorf) die weiteren Medaillenr√§nge.

Auch Stefan Meier (TV Rickenbach) konnte √ľber Doppel-Gold jubeln. Er gewann am Barren und am Reck. In beiden Disziplinen belegte Christoph Sch√§rer (TV Orpund) jeweils den zweiten Platz. Philipp W√ľest (Turnverein Bauma 1906) am Barren und Severin Ender (TSV Rohrdorf) am Reck holten sich Bronze. An den Schaukelringen war Severin Sollberger (TV Zeifen) der st√§rkste Athlet. Er holte sich diesen Ger√§tetitel vor Severin Ender und Christoph Sch√§rer, die beide ebenfalls zu den Mehrfach-Medaillengewinnern dieses Wochenendes geh√∂ren.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN