FR

Nationalturnfamilie kommt wieder in Schwung

  • 28. M√§rz 2023

  • Wolfgang Rytz

  • Wolfgang Rytz

  • Foto: Der ENV-Vorstand mit Ehrendamen

Auch die Nationalturnbewegung nimmt nach √ľberstandener Coronakrise wieder Schwung auf. Dies zeigte sich an der Jahrestagung vom Samstag, 25. M√§rz 2023 in L√§ufelfingen im oberen Baselbiet. Nach einem ansprechenden Jahr 2022 verspricht die neue Wettkampfsaison nochmals eine Steigerung.

‚Äď Anzeige ‚Äď

In aufger√§umter Stimmung ging am Samstag, 25. M√§rz 2023 in L√§ufelfingen die 89. Delegiertenversammlung des Eidgen√∂ssischen Nationalturnverbandes (ENV) √ľber die B√ľhne. Unter den 116 Anwesenden befanden sich zahlreiche prominente G√§ste, angef√ľhrt von STV-Pr√§sident Fabio Corti und dem Technischen Leiter des Eidgen√∂ssischen Schwingerverbandes, Stefan Strebel.

Verabschiedung von Andi Imhof

Im R√ľckblick auf ein gelungenes Nationalturnjahr standen die Schweizer Meisterschaften in Zihlschlacht und Zizers im Mittelpunkt. Bei der Sportlerehrung f√ľhrte Wettkampfchef Markus Thomi unter anderem mit den drei Jahressiegern Andi Imhof (Kategorie A), Luca M√ľller (L2) und Yanick Siegenthaler (L1) ein Kurzinterview. Bei Imhof war es gleichzeitig die Verabschiedung nach einer langen, grandiosen Sportlerkarriere.

Bei den Funktionärsehrungen standen der St. Galler Hans Ackermann als neues ENV-Ehrenmitglied und René Koblet als neues STV-Ehrenmitglied im Zentrum. Sieben Personen erhielten die ENV-Verdienstnadel.

Wirtschaftlich gut aufgestellt

Der langj√§hrige Finanzchef Urs Blaser verwandelte im abgelaufenen Verbandsjahr das stark defizit√§re Budget 2022 in einen ausgeglichenen Rechnungsabschluss. Darauf basierend, entschloss sich der Zentralvorstand, im aktuellen Jahr den Teilverb√§nden nur den halben Beitrag in Rechnung zu stellen. Vor allem deshalb schliesst das Budget 2023 mit einem namhaften Fehlbetrag von 13‚ÄČ000 Franken.

Personell bleibt der Zentralvorstand unter der Leitung von Kurt Zemp unver√§ndert. Weiterhin vakant ist das Amt der Abteilung ¬ę√Ėffentlichkeit¬Ľ.

Anlässe bis 2025 vergeben

Im Wettkampfkalender 2023 bilden die Eidgenössischen Nationalturntage am 9./10. September in Wigoltingen den Höhepunkt. Die Schweizer Meisterschaften im Steinstossen und Steinheben in Hellikon folgen zwei Wochen später.

2024 finden nach 15-j√§hrigem Unterbruch in Brunnen wieder Eidgen√∂ssische Ringertage statt. Die n√§chstj√§hrigen Schweizer Meisterschaften sind an Sumiswald (Nationalturnen) und Roggliswil (Steinstossen/Steinheben) vergeben. F√ľr 2025 erhielten Villmergen (Nationalturnen) sowie Reichenbach (STS/STH) den Zuschlag.

Ehrungen

Neues ENV-Ehrenmitglied
Hans Ackermann (Bild; Zuzwil)

Neue ENV-Verdienstnadelträger
Steve Anderhub (Eschenbach LU), Otto Br√§ndli (Neuwilen), Hans Gansner (Seewis), Bernhard Graf (Maisprach), Andrea Gygax (M√∂nthal), Evi K√ľnzli (Ossingen), Ueli Steffen (Koppigen)

Rhino-Cup 2022
1. NTR B√ľrglen UR 610 Punkte. 2. Aargauer Nationalturner Aristau 479. 3. NTR Grosswangen 412. 4. NTR Kerns 370. 5. NT Bilten 306. 6. NTR M√§rstetten 305. 7. ESV Eschenbach LU. 8. STV Roggliswil 194. 9. TV Reichenbach BE 193. 10. STV Luzern 182. 11. TV Beckenried 157. 12. STV Ennetb√ľrgen 102.

Jahreswertung Nationalturnen 2022
Kategorie A:
1. Andi Imhof (B√ľrglen UR) 84 Punkte. 2. Marco Lussi (Ennetb√ľrgen) 72. 3. Michael Leuenberger (Sigriswil) 51. 4. This Kolb (M√§rstetten) 49. 5. Roman Zurfluh (Aristau) 45.
Leistungsklasse 2: 1. Luca M√ľller (Menzingen) 75. 2. Kilian Kolb (M√§rstetten) 62. 3. Andrin Habegger (M√§rstetten) 60.
Leistungsklasse 1: 1. Yanick Siegenthaler (Märstetten) 80. 2. Levin Erni (Grosswangen) 72. 3. Adrian Schärz (Reichenbach BE) 53.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN