Mit einer umfassenden Transformation die Zukunft gestalten

  • 27. Januar 2024

  • Thomas Ditzler

St√§rkung der Effizienz, F√∂rderung von Transparenz und die ethische Verantwortung. Dies sind nur drei zentrale Punkte, welche in den vergangenen Jahren beim Schweizerischen Turnverband im Fokus einer umfassenden Transformation gestanden sind. Am Freitag, 26. Januar 2024 wurden im Rahmen eines runden Tisches die Medienschaffenden √ľber die Massnahmen informiert, die den STV in die Zukunft begleiten und den Kulturwandel weiter mitgestalten werden.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Der Schweizerische Turnverband hat sich in den vergangenen drei Jahren stark ver√§ndert und entwickelt. Fortschritte in den Bereichen Governance, Verantwortung, Transparenz, Pr√§vention, Ethik und der Rahmen f√ľr sportliche Leistungen haben in dieser Zeit den eingeschlagenen Kulturwandel beim STV gepr√§gt.

Anl√§sslich eines Mediengespr√§chs vom Freitag, 26. Januar 2024 haben STV-Zentralpr√§sident Fabio Corti sowie die Gesch√§ftsleitungsmitglieder des Schweizerischen Turnverbandes die Medienschaffenden in Aarau √ľber die ergriffenen Massnahmen sowie √ľber die Vision und Strategie 2032 informiert und einen Einblick in die Transformation gew√§hrt. Die Strategie 2032 wurde im Hinblick auf das 200-Jahr-Jubil√§um des gr√∂ssten Sportverbandes der Schweiz Ende vergangenen Jahres an der Abgeordnetenversammlung verabschiedet und beinhaltet sieben Handlungsfelder, die als Leitprinzipien fungieren, um die Vision 2032 zu realisieren.

Die sechs bereits oben genannten Handlungsbereiche wurden im Sinne eines ¬ęBig Picture¬Ľ ergriffen und beinhalten im detaillierten Sinne folgende Inhalte:

Governance & Controlling

Die Weiterentwicklung in den Bereichen Governance und Controlling bildet einen entscheidenden Pfeiler des Kulturwandels im STV. Dies beinhaltet unter anderem die Umstrukturierung im Leistungssport, die Schaffung des Bereichs Ethik & Recht sowie das Durchf√ľhren von Background-Checks.

Selbst- & Mitverantwortung

Der STV arbeitet intensiv mit seinen Stakeholdern, um eine nachhaltige Zukunft f√ľr den Schweizer Turnsport zu gestalten. Dabei geht es unter anderem um die Einbindung von Anspruchsgruppen in den Strategieprozess als auch die Sportartenf√∂rderung in den Regionen f√ľr Selbst- und Mitverantwortung.

Transparenz & Kommunikation

Transparenz und Kommunikation sind wesentliche Elemente einer effektiven Zusammenarbeit. Darin beinhaltet sind F√∂rderkonzepte f√ľr alle Sportarten sowie Qualit√§tssiegel, aber auch das neu geschaffene Format der Webinputs.

Prävention & Ausbildung

Im Rahmen des Kulturwandel stehen die Themen Pr√§vention und Ausbildung beim STV an oberster Stelle. Einerseits durch die Sensibilisierung der Verb√§nde und Vereine mittels Statuten√§nderungen aber auch durch die Pr√§ventionsarbeit der Ethikkommission, der Ethik-Inhalte auf jeder Ausbildungsstufe, der sogenannten ¬ęSpirit of Sport¬Ľ Challenge und nicht zuletzt auch durch Medien-Richtlinien und dem Merkblatt Social Media.

Instutionalisierung Ethik

Eine wegweisende Transformation wurde vom Schweizerischen Turnverband auch eingeleitet, um ein gemeinsames Verst√§ndnis von Ethik und Werten auf allen Ebenen der Organisation zu etablieren. F√ľr nachhaltigen Erfolg sollen Pr√§ventionsbeauftrage f√ľr den Wissenstransfer sorgen. Aber auch die Schaffung der Beratungs- und Koordinationsstelle sowie regelm√§ssige Informationen aus dem Bereich Ethik & Recht.

Rahmen f√ľr sportliche Leistung

Im Fokus des Leistungssports im STV steht die Schaffung einer gesunden Erfolgsgrundlage. Dazu dient die Konzeption und Aufbau eines erfolgreichen ¬ęSchweizer Weges¬Ľ, medizinische Standards im Kunstturnen, die Umstrukturierung gem√§ss FTEM-Modell sowie die √úberarbeitung der Sportf√∂rderkonzepte und F√∂rderzyklus f√ľr die olympischen Sportarten.  

Mit dem Mediengespr√§ch vom Freitag, 26. Januar 2024 wurde zugleich auch die neue √úbersichtseite ¬ęKulturwandel und Entwicklung¬Ľ auf der STV-Website aufgeschaltet. Diese liefert sowohl einen √úberblick als auch einen vertieften Einblick in die verschiedenen Handlungsfelder, die Vision 2032 und die Entwicklung der Olympischen Sportarten, welche den Schweizerischen Turnverband in die Zukunft begleiten wird. Ziel war und ist es, die Sportlandschaft der Schweiz nachhaltig zu gestalten und die Gemeinschaft sowie das Wohlergehen zu f√∂rdern.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN