Klare und unbedingte Unterst√ľtzung von ¬ęSwiss Sport Integrity¬Ľ

  • 25. Juni 2021

  • Thomas Greutmann

  • swissolympic.ch

Vernehmlassung zur Meldestelle im Schweizer Sport - Position des Schweizerischen Turnverbandes

Der Schweizerische Turnverband unterst√ľtzt die Schaffung einer zentralen Meldestelle ¬ęSwiss Sport Integrity¬Ľ. Dies hat er in seiner Vernehmlassungsantwort klar best√§tigt. Allf√§llige Untersuchungen sollen unabh√§ngig von jeglichen Personen und Sportverb√§nden ablaufen. In der Ausbildung und in der Pr√§vention sind Swiss Olympic und das Bundesamt f√ľr Sport in der Pflicht, einheitliche und sportarten-√ľbergreifende Inhalte f√ľr die verschiedenen Ausbildungsstufen zu definieren und zu erarbeiten. 

Als nationaler Dachverband des Turnens in der Schweiz begr√ľssen wir die Schaffung und das k√ľnftige System einer zentralen Meldestelle im Rahmen einer unabh√§ngigen Stiftung ¬ęSwiss Sport Integrity¬Ľ.Eine zentrale Meldestelle und ein √ľbergeordneter Ethik-Code stellen im Schweizer Sport klar, dass die Thematik rund um die Ethik in jedem Sportverband eine hohe Wichtigkeit geniessen soll und muss. Das Wissen von Fachspezialisten und Beratungspersonen in Form der ¬ęSwiss Sports Integrity¬Ľ zu b√ľndeln, kommt allen beteiligten Partner zugute. ¬ęSwiss Sport Integrity¬Ľ entlastet die Sportverb√§nde im Bereich der Erstberatung/Meldestelle und Untersuchung von Ethikverst√∂ssen und lassen mehr Kapazit√§t f√ľr die Pr√§vention und St√§rkung in der Ausbildung von Trainer/-innen und Athleten/-innen zu.

Einheitliche und sportarten-√ľbergreifende Ausbildungsinhalte

In der Pr√§vention und Ausbildung ist es wichtig zu differenzieren zwischen der Ausf√ľhrung der Arbeiten im Bereich der Pr√§vention und Ausbildung sowie die entsprechenden Vorschriften und das Definieren von verpflichtenden Inhalten auf jeder Ausbildungsstufe und f√ľr jede Anspruchsgruppe.

Swiss Olympic und das BASPO stehen in der Verantwortung, die Inhalte f√ľr die verschiedenen Ausbildungsstufen (J+S, Trainerbildung und Athletenausbildung) zu definieren und inhaltlich zu erarbeiten. Somit kann ein schweizweit √ľbergreifendes Ethikverst√§ndnis generiert werden. In sportartspezifischen Themen sehen wir die Sportverb√§nde in einer erg√§nzenden Rolle.

Eine Untersuchung durch ¬ęSwiss Sport Integrity¬Ľ muss unabh√§ngig von jeglichen Personen und Sportverb√§nden ablaufen.

Unabhängige Untersuchungen

Eine Untersuchung durch ¬ęSwiss Sport Integrity¬Ľ muss unabh√§ngig von jeglichen Personen und Sportverb√§nden ablaufen. Falls sportartspezifisches Know-how ben√∂tigt wird, werden die Sportverb√§nde punktuell beigezogen. Bei Er√∂ffnung einer Untersuchung soll die ethikverantwortliche Person informiert werden (Sportart/Bereich) ohne inhaltliche Angaben.

Bei umfassenden/grossen Verfahren, soll der Verband √ľber den zeitlichen Ablauf und Termine wie Urteilsverk√ľndung informiert werden. Nach Abschluss des Verfahrens, soll dem Verband ein Bericht zur Verf√ľgung gestellt werden.

Die ganze Stellungnahme des STV zur Vernehmlassung kann hier eingesehen werden.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN