FR

Erster Einsatz des JEM-Teams in Bukarest

  • 25. Mai 2021

Das JEM-Team hat mit dem Irina Deleanu Cup in Bukarest seinen ersten Internationalen Wettkampf bestritten und beendet den Einsatz auf dem 13. Rang.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Das Team mit Alina Buchs, Shana Bundeli, Norah Demierre, Celia L√ľthy, Mila Petrovic und Nejla Saljiji hinterliess dabei vor allem in der Ball-√úbung einen sehr guten Eindruck. Voller Energie und mit gutem Ausdruck konnten sich das Team am ersten Wettkampftag gute 25,550 Punkten sichern. Weniger gut gelang der Gruppe am zweiten Wettkampf-Tag die Band√ľbung. Mehrere Fehler schlichen sich ein. Zudem kam auch noch Pech dazu, als ein Band w√§hrend der √úbung kaputt ging. Das Resultat: 11,600 Punkte f√ľr die Band√ľbung und der 13. Schlussrang mit einem Total von 37,150 Punkten.

Die Gymnastinnen konnten in Bukarest auf jeden Fall wichtige Erfahrungen sammeln und sich auf die kommenden Europameisterschaften in Warna (BUL) vorbereiten.

Im Einzel standen drei Schweizer Gymnastinnen im Einsatz. Axelle Amstutz (RLZ Biel und Region), die bei der Elite startete, zeigte einen guten und ausgeglichenen Wettkampf (Reif: 16.250, Ball: 17.900, Keulen: 19.150, Band: 14.150). Mit 67.450 Punkten erreichte sie den 26. Rang.

Ebenfalls auf den guten 26. Rang turnte sich bei den Juniorinnen Lauren Gr√ľniger vom RLZ Z√ľrich. Gr√ľniger holte sich 69.750 Punkte (Reif: 16.800, Ball: 17.700, Keulen: 19.550, Band: 15.700). Als dritte Schweizerin in Rum√§nien im Einsatz war M√©lissa Reymond (RLZ Biel und Region), die im Feld der Juniorinnen mit 49,100 Punkten (Reif: 12.950, Ball: 14.500, Keulen: 12.800, Band: 8.850) den 63. Rang erreichte.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN