Caterina Cereghetti fĂ€llt fĂŒr WM aus – Anny Wu erbt Startplatz

  • 20. September 2023

  • Thomas Ditzler

  • Janis Fasser

  • Anny Wu erbt einen WM-Startplatz.

Die Schweizer Kunstturnerin Caterina Cereghetti muss aufgrund einer Fussverletzung auf die Kunstturn-WM in Antwerpen (BEL) verzichten. FĂŒr die Tessinerin rĂŒckt die Aargauerin Anny Wu ins WM-Team nach und wird mit Lena Bickel das Schweizer Kunstturnerinnen-Duo bilden.

– Anzeige –

Keine WM-Teilnahme fĂŒr Caterina Cereghetti. Die Tessiner Kunstturnerin, welche nach ihrem Nationenwechsel im vergangenen FrĂŒhling an den Europameisterschaften in Antalya (TUR) erstmals fĂŒr die Schweiz an einem internationalen Grossanlass teilnahm und ein WM-Ticket lösen konnte, muss verletzungsbedingt auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften von Anfang Oktober 2023 in Antwerpen (BEL) verzichten.  

Cereghetti verletzte sich Anfang September 2023 an den Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen in Glarus bei ihrer Sprung-Übung am rechten Fuss. In der Folge musste sie den Wettkampf abbrechen. Medizinische AbklĂ€rungen und Untersuchungen in den vergangenen Tagen haben nun ergeben, dass ein WM-Start fĂŒr den lĂ€dierten Fuss zu frĂŒh kĂ€me. Aus diesem Grund wurde Cereghetti beim internationalen Turnerbund (FIG) von den Weltmeisterschaften abgemeldet. 

Der freigewordene WM-Startplatz erbt nun, aufgrund ihrer Platzierung an der vergangenen Kunstturn-EM in Antalya (TUR), als nĂ€chste nachrĂŒckende Athletin Anny Wu. Wu klassierte sich am Mehrkampf in Antalya als 42., unmittelbar hinter Lena Bickel, und rĂŒckt somit ins WM-Teilnahmefeld nach. FĂŒr die Aargauerin werden es nach 2019 in Stuttgart die zweiten Weltmeisterschaften auf Elite-Stufe sein. Die diesjĂ€hrigen Kunstturn-Weltmeisterschaften finden vom 30. September bis 8. Oktober 2023 in Antwerpen statt.

Caterina Cereghetti muss auf die WM verzichten.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN