FR

Bronzemedaille fĂŒr Diepoldsaus Frauen am Champions Cup

  • 10. Januar 2022

  • Swiss Faustball/Fabio Baranzini

  • Angelika Flörchinger

  • Bildlegende: Diepoldsaus Frauen jubeln ĂŒber die Bronzemedaille

Am Champions Cup wurden in diesem Faustballjahr die ersten internationalen Medaillen vergeben. Eine davon holten die Frauen aus Diepoldsau, die sich Rang drei sichern konnten. Leer gingen dagegen die MĂ€nner aus Elgg-Ettenhausen aus.

– Anzeige –

Das Finale war das grosse Ziel der Frauen aus Diepoldsau. DafĂŒr hĂ€tte es am Freitag im Halbfinal einen Sieg gegen die Gastgeberinnen aus Calw benötigt. Die Schweizerinnen starteten gut in die Partie und gewannen den ersten Durchgang mit 11:7. Doch in der Folge waren es die Calwerinnen, die wĂ€hrend zwei SĂ€tzen das Spielgeschehen dominierten und mit 11:3, 11:5 in FĂŒhrung gehen konnten.

Der zwischenzeitliche Satzausgleich zum 2:2 konnte am Spielausgang letztendlich auch nichts mehr Àndern. Die Calwerinnen gewannen das Duell gegen Diepoldsau knapp mit 4:2. «Die Unsauberkeiten in der Abwehr und im Aufbau in Kombination mit etwas zu wenig Risiko am Service haben uns den Sieg gekostet», analysierte Diepoldsaus Angreiferin Tanja Bognar die knappe Halbfinalniederlage.

Wir sind nervös gestartet, da gerade unsere Defensive noch kaum Erfahrung auf diesem Niveau hatte.
Tanja Bognar

4:2-Sieg gegen Seekirchen

Im Bronzespiel wartete das österreichische Team aus Seekirchen, das am Vortag gegen Titelverteidiger Dennach verloren hatten. Die Partie gegen die österreichischen Meisterinnen war geprĂ€gt von vielen Hochs und Tiefs auf Diepoldsauer Seite, doch in den entscheidenden Phasen waren die Rheininslerinnen das bessere Team. Dank den Satzgewinnen mit 11:7 und 11:4 zum Abschluss konnten sie sich mit 4:2 durchsetzen und holten sich die Bronzemedaille. «Wir sind nervös gestartet, da gerade unsere Defensive noch kaum Erfahrung auf diesem Niveau hatte. Am Ende konnten wir aber dank dem nötigen Risiko im Abschluss gewinnen», so Bognar. «Wir freuen uns riesig ĂŒber diese Bronzemedaille und sind hungrig auf die Schweizer Meisterschaften. Wir wollen nĂ€chstens Jahr unbedingt wieder am Europapokal dabei sein.»

Wichtige Erfahrungen gesammelt

Nicht zu Edelmetall gereicht hat es dagegen fĂŒr die Equipe der FG Elgg-Ettenhausen. Die Elgger, die nach wie vor auf Angreifer Dario Hofer verzichten mĂŒssen, starteten als klare Aussenseiter gegen Gastgeber Pfungstadt in ihren Halbfinal. Nach einer Klatsche im ersten Satz (1:11) konnte sich die Mannschaft von Trainer Markus Fehr deutlich steigern. Der Lohn dafĂŒr war der Satzausgleich (11:9). Auch in der Folge war die Partie relativ ausgeglichen, wobei Pfungstadt jeweils einen Gang höher schalten konnte und die SĂ€tze drei bis fĂŒnf fĂŒr sich entscheiden konnte.

Wir hatten in jedem Satz ein, zwei unnötige Fehler drin, die von KÀfertal knallhart bestraft wurden.
Nicolas Fehr Captain FG Elgg-Ettenhausen

So wartete fĂŒr Elgg-Ettenhausen am Sonntag das Bronzespiel gegen den zweiten Deutschen Vertreter aus KĂ€fertal. FĂŒr dieses Spiel hatten sich die Elgger einiges vorgenommen, konnten dies jedoch nicht in die Tat umsetzen. Das klare Verdikt: eine 0:4-Niederlage. «Wir hĂ€tten gerne ein paar SĂ€tze gewonnen und sind ĂŒberzeugt, dass mehr drin gelegen wĂ€re. Aber wir hatten in jedem Satz ein, zwei unnötige Fehler drin, die von KĂ€fertal knallhart bestraft wurden», so Elggs Captain Nicolas Fehr. «Wir sind froh, dass wir an diesem Turnier dabei sein durften. Es war fĂŒr uns alle eine Premiere. Wir konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und wissen, woran wir arbeiten mĂŒssen.»

Resultate

Champions Cup Frauen

In Calw

Halbfinals: Dennach vs. Seekirchen 4:1 (11:9, 11:8, 9:11, 11:6, 11:5), Calw vs. Diepoldsau 4:2 (7:11, 11:3, 11:5, 8:11, 11:8, 11:9). – Bronzespiel: Diepoldsau vs. Seekirchen 4:2 (11:13, 11:6, 11:9, 9:11, 11:7, 11:4). ­– Final: Dennach vs. Calw 4:2 (15:13, 11:9, 11:9, 9:11, 11:13, 11:5).

Champions Cup MĂ€nner

In Pfungstadt

Halbfinals: KĂ€fertal vs. Union Tigers Vöcklabruck 3:4 (11:9, 11:9, 11:8, 8:11, 7:11, 10:12, 7:11), Pfungstadt vs. Elgg-Ettenhausen 4:1 (11:1, 9;11, 11:6, 11:7, 11:7) . Bronzespiel: KĂ€fertal vs. Elgg-Ettenhausen 4:0 (11:5, 11:7, 11:8, 11:5) – Final: Pfungstadt vs. Union Tigers Vöcklabruck 4:0 (11:9, 11:9, 11:7, 11:6)

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN