Bettlach so sauber wie nie

  • 29. Juni 2021

  • Marc Frey

  • Turnverein Bettlach

Dank einer Aktion des Turnvereins Bettlach ist die Solothurner Gemeinde so sauber wie sonst nur nach einem Fr√ľhlingsputz. Rund 200 Turnerinnen und Turner aus allen Altersklassen setzten ein Zeichen gegen den herumliegenden Abfall.

¬ęLittering¬Ľ ist ein Thema, welches uns im Alltag immer wieder unterschwellig begegnet. Seit der Corona-Pandemie auch etwas offensichtlicher. Liegen doch zahlreiche Schutzmasken halterlos in der Gegend herum.

Nebst den vielen Masken hat es auch sonst noch viel Abfall, der eigentlich nicht am Boden, im Geb√ľsch oder gar im Bach liegen sollte.

Ein Zustand, welchem der Vorstand des Turnvereins Bettlach zu Leibe r√ľcken wollte. In einer dreiw√∂chigen Aktion mobilisierten sie Turnerinnen und Turner s√§mtlicher Bettlacher Riegen und Altersklassen und gingen das Problem gemeinsam an.

√Ąrmel hochkrempeln

Anstelle zu trainieren, widmeten sich die rund 200 Mitglieder dem Abfall-Projekt. √Ąhnlich wie beim G√∂nnerzug wurde Bettlach in verschiedene Zonen eingeteilt. In kleinen Gruppen sollte s√§mtlicher achtlos in die Natur geworfener Abfall eingesammelt werden. Um auch die j√ľngsten Vereinsmitglieder f√ľr die Thematik zu sensibilisieren, wurde das Gebiet rund um das Schulhaus der Jugend- und M√§dchenriege zugeteilt.

3 Wochen, 100 Kilo Abfall

Am Ende der dreiw√∂chigen Aktion √ľbergab der Turnverein-Vorstand der Gemeindepr√§sidentin den fein s√§uberlich getrennten Abfallberg mit einem Gewicht von exakt 100 Kilogramm. Dabei kam auch allerlei Kurioses zusammen. Nebst Unterhosen, einem Skistock und einer gut gef√ľllten Flasche Gin, wurde auch ein heimatloses, halbvolles Glas Essiggurken aufgegriffen.

Die Gemeinde zeigte sich √§usserst dankbar. Die Aktion zeige, wie verbunden der Verein mit dem Dorf sei. Ein Beispiel, welches gerne in anderen D√∂rfern Schule machen d√ľrfte.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN