Samir Serhani erfolgreich am Knie operiert

7. April 2021

Der Zürcher Kunstturner Samir Serhani unterzog sich am letzten Freitag erfolgreich einer Operation am linken Knie. Serhani hatte sich Ende März bei einem Einsatz an den französischen Mannschaftsmeisterschaften einen Riss am Meniskus zugezogen. Deshalb fällt Serhani nun für rund drei Monate verletzungsbedingt aus.

Der 21-Jährige Samir Serhani wurde am vergangenen Freitag erfolgreich an seinem linken Knie operiert. Der Zürcher Kunstturner hatte Ende März bei einem Wettkampf im französischen Montceau-les-Mines bei einem Sturz am Barren einen Riss am Meniskus erlitten. Serhani stand im Rahmen der französischen Mannschaftsmeisterschaften für das Team L’albonaise de Franconville im Einsatz.

Der Kunstturner des Turnverein Winterthur-Hegi wird aufgrund der Verletzung nun rund 3 Monate pausieren müssen. Somit fällt Serhani als Ersatzturner des Schweizer Kunstturn-Teams für die anstehenden Heim-Europameisterschaften vom 21. bis 25. April 2021 in Basel verletzungsbedingt aus. Das Kunstturn-Elite-Team der Herren wird die Heim-Europameisterschaften in Basel mit einer 6-köpfigen Delegation, ohne Ersatzturner, bestreiten.

Serhani fällt 3 Monate aus
Ausserdem lässt die Knie-Verletzung eine Teilnahme von Samir Serhani an den Selektionswettkämpfen für die bevorstehenden Olympischen Spielen in Tokio nicht zu. Deshalb konzentriert sich der 21-Jährige Kunstturner auf die vollständige Genesung und die Kunstturn-Weltmeisterschaften im japanischen Kitakyushu vom 18. bis 24. Oktober 2021.

Der STV wünscht Samir Serhani gute Besserung, eine vollständige Genesung und ein erfolgreiches Comeback. 

Main Partner

Co-Partner

Partner