Laurent Guelzec folgt auf Bernhard Fluck, Fabien Martin bleibt Cheftrainer Frauen

31. Juli 2020

Der Franzose Laurent Guelzec wird Anfang August 2020 neuer Cheftrainer Kunstturnen Männer. Der bisherige Cheftrainer Bernhard Fluck verlässt den Schweizerischen Turnverband Ende Juli. Bei den Frauen wird der Cheftrainer auch im neuen Olympia-Zyklus Fabien Martin heissen.

Der Zentralvorstand des Schweizerischen Turnverbandes (STV) hat Laurent Guelzec als neuen Cheftrainer Kunstturnen Männer gewählt. Er wird die Funktion Anfang August 2020 übernehmen. Guelzec ist bereits seit sieben Jahren als Nationaltrainer im Verbandszentrum in Magglingen tätig. Vor seiner Anstellung beim STV war der 49-Jährige während vier Jahren Nationaltrainer der französischen Nationalmannschaft und verantwortlicher Trainer für das Olympia-Team, welches 2012 in London an den Start ging. Guelzec wird somit das Schweizer Männerteam auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio vorbereiten. Zudem hat er die Aufgabe, langfristig eine Mannschaft für Paris 2024 aufzubauen.

Bernhard Fluck verlässt den Schweizerischen Turnverband

Der bisherige Cheftrainer Bernhard Fluck wird Ende Juli 2020 sein Amt abgeben. Fluck war seit 2001 beim STV tätig. Die ersten acht Jahre amtete er als Chef Nachwuchs, seit 2009 als Cheftrainer. Während seiner Amtszeit als Nachwuchschef gelang dem Junioren-Team an den Europameisterschaften 2002 in Patras (GRE) erstmals der Sprung aufs Podest. Den gleichen Erfolg verzeichnete Fluck mit dem Elite-Team 2016 an der Heim-EM in Bern. Insgesamt holte das Schweizer Männerteam unter ihm als Cheftrainer neun EM-Medaillen. Zudem qualifizierten sich die Kunstturner zweimal als Mannschaft für die Olympischen Spiele. «Bernhard Fluck hat während seiner ganzen Trainerkarriere für das Kunstturnen gelebt und sehr grosse Verdienste für das Turnen errungen. Unter seiner Ägide hat die Schweiz, nach langer Durststrecke, den Anschluss an die Weltspitze wiederherstellen können. Wir danken ihm herzlich für sein riesiges Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute», sagt Erwin Grossenbacher, Zentralpräsident des STV.

Neues Trainerteam für 2021
Neben Bernhard Fluck werden Ende Jahr auch die beiden Verbandstrainer Laurent Tricoire und Rolf Thalmann das Trainerteam verlassen. Laurent Tricoire wird in Belgien eine neue Herausforderung annehmen, Rolf Thalmann wird eine Aufgabe im Rahmen der entstehenden, neuen Kunstturnhalle in Bern übernehmen und wird als Trainer für den BTV Bern an der Basis arbeiten. Guelzec wird deshalb in den nächsten Wochen ein neues Trainerteam für 2021 zusammenstellen. «Mit Laurent Guelzec konnten wir einen erfahrenen und technisch sehr versierten Coach als neuen Cheftrainer gewinnen. Als bisheriger Geräteverantwortlicher für Reck, Barren und Pauschenpferd hatte er einen grossen Anteil an den sportlichen Erfolgen der vergangenen Jahre. Zudem kennt er bereits das Schweizer System, wie auch die aktuellen und zukünftigen Nationalkaderturner. Wir sind überzeugt, dass er ein schlagkräftiges Team zusammenstellen wird, das auch in Zukunft für sportliche Erfolge sorgen wird», so Grossenbacher weiter.


Fabien Martin bleibt Cheftrainer

Vom Zentralvorstand in seinem Amt bestätigt wurde Fabien Martin. Der 45-jährige Franzose ist seit 2017 Cheftrainer Kunstturnen Frauen und war zuvor bereits als Nationaltrainer im Verbandszentrum Magglingen tätig. Martin wird somit das Frauenteam auch im nächsten Olympia-Zyklus bis 2024 betreuen.

Main Partner

Co-Partner

Partner