Chef Spitzensport vorübergehend suspendiert

8. Juli 2020

Der Zentralvorstand hat entschieden, bis zum Abschluss der externen Untersuchung den Chef Spitzensport Felix Stingelin vorübergehend zu suspendieren. Dies um die Handlungsfähigkeit der Abteilung Spitzensport weiter zu gewährleisten.

Die Handlungsfähigkeit des Chef Spitzensport wurde in den letzten Tagen aufgrund von verschiedenen Vorwürfen stark eingeschränkt. Der Zentralvorstand hat deshalb entschieden, Stingelin bis zum Abschluss der anstehenden, externen Untersuchung vorübergehend zu suspendieren.


«Wir bedauern es sehr, dass diese vorübergehende Massnahme notwendig wurde. Es stehen zurzeit verschiedene Vorwürfe und gleichzeitig widersprüchliche Aussagen im Raum. Bis diese im Rahmen der externen Untersuchung geklärt worden sind, möchten wir sicherstellen, dass die Abteilung Spitzensport in dieser schwierigen Situation operativ handlungsfähig bleibt. Zudem möchten wir Felix Stingelin schützen», äussert sich Zentralpräsident Erwin Grossenbacher zum Entscheid.

Main Partner

Co-Partner

Partner