Wer tritt Nachfolge von Giulia Steingruber und Eddy Yusof an?

  • 21. Juni 2022

  • Thomas Ditzler

  • Janis Fasser

In Montreux trifft sich am Wochenende vom 25./26. Juni 2022 die nationale Kunstturn-Elite zu den Schweizer Meisterschaften. Am Genfersee werden die Nachfolgerin und der Nachfolger der Vorjahres-Siegerin Giulia Steingruber und Vorjahres-Sieger Eddy Yusof im Mehrkampf gesucht. An der Elite-SM wird zudem erstmals auch der Schweizer Meistertitel in den höchsten Nachwuchskategorien vergeben.

– Anzeige –

An den beiden letzten Austragungen der Schweizer Meisterschaften Kunstturnen 2019 und 2021 ging der Mehrkampf-Titel bei den Frauen stets an Giulia Steingruber. Im vergangenen Herbst gab die Sprung-Europameisterin von 2021 ihren RĂĽcktritt vom Spitzensport. Damit ist der Weg frei fĂĽr eine neue Schweizer Meisterin bei der Elite. Durchaus möglich, dass trotz des RĂĽcktritts Steingrubers der Titel dennoch erneut in die Ostschweiz gehen wird. Lilli Habisreutinger (Turnfabrik Frauenfeld) stand bereits vor einem Jahr, hinter Steingruber und Lou Steffen, als Dritte auf dem Mehrkampf-Podest. Die Ostschweizerin gehört somit in Montreux zu den Medaillenanwärterinnen. Ambitionen auf Edelmetall hegt mit Sicherheit auch Stefanie Siegenthaler (Kutu Hinwil). Die ZĂĽrcherin und Captain des Nationalkaders stand 2019 als Zweitplatzierte hinter Steingruber auf dem Mehrkampf-Treppchen.  

Wer folgt auf Yusof?

In Abwesenheit des Vorjahressiegers Eddy Yusof, gilt es auch im Mehrkampf der Männer einen neuen Schweizer Meister zu erküren. Dabei dürfte vor allem Noe Seifert (Satus Oro) ein Wörtchen um die Titelvergabe mitreden dürfen. Der Aargauer zeigte zuletzt mit Barren-Silber am Weltcup in Osjek (CRO), dass er durchaus in Form ist. Andrin Frey (TV Steffisburg) und Moreno Kratter (TV Rüti) haben nach ihren Gerätefinal-Teilnahmen am selben Wettkampf in Osjek ebenfalls das Zeug für einen Podestplatz.

Gleichzeitig auch Selektionswettkampf

An den Schweizer Meisterschaften in Montreux geht es aber nicht nur um die nationale Kunstturn-Krone. Der Wettkampf am Genfersee ist sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern einer von mehreren Selektionswettkämpfen für die bevorstehenden Kunstturn-Europameisterschaften. Diese finden im August im Rahmen der European Championships in München statt.

Erstmals werden an der Elite-SM auch die Wettkämpfe in den jeweils höchsten Nachwuchskategorien bei den Juniorinnen und Junioren vergeben. Bei den Junioren gilt dabei das Augenmerk auf das Trio Jan Imhof (TV Maisprach), Mirco Riva (SFG Chiasso) und Matteo Giubellini (TV Eien-Kleindöttingen). Bei den Juniorinnen darf man mit Sicherheit auf das Abschneiden der Geschwister Samira und Kiara Raffin (TV Lenzburg) und Angela Pennisi (Gym Serrières) gespannt sein.  

Organisiert werden die diesjährigen Schweizer Meisterschaften Kunstturnen von der FSG Montreux. Die Wettkämpfe finden im «Salle omnisports du Pierrier», unmittelbar am Ufer des Genfersees, statt.

Programm

Datum: 25./26. Juni 2022
Ort: Montreux (VD), Salle omnisports du Pierrier
Infos: www.smkunstturnen.ch

Zeitplan:
Samstag, 25. Juni 2022
10.45 – 13.05 Uhr: Mehrkampf Amateure Frauen und Männer
14.30 – 16.40 Uhr: Mehrkampf Junioren
18.00 – 20.30 Uhr: Mehrkampf Elite Frauen und Männer

Sonntag, 26. Juni 2022
10.30 – 12.15 Uhr: Gerätefinals Sprung, Pauschenpferd, Ringe (Männer) und Sprung, Balken (Frauen)
14.40 – 16.20 Uhr: Gerätefinals Sprung, Barren, Reck (Männer) und Stufenbarren, Boden (Frauen)

Weitere Informationen und Akkreditierung

Sara Demartini, OK SM Kunstturnen, sarademartini@fsgmontreux.ch

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN