Schweizer EM-Kader f√ľr Antalya bestimmt

  • 14. M√§rz 2023

  • Thomas Ditzler

F√ľnf Turnerinnen und sechs Turner werden die Schweiz an den bevorstehenden Kunstturn-Europameisterschaften vom 11. bis 16. April 2023 in Antalya vertreten. F√ľr die beiden Schweizer Teams geht es in der T√ľrkei darum, sich f√ľr die Weltmeisterschaften vom Herbst in Antwerpen (BEL) zu qualifizieren.

‚Äď Anzeige ‚Äď

An die Erfolge der Kunstturn-EM 2022 in M√ľnchen anzukn√ľpfen, als die Kunstturner im Teamfinal den sehr guten vierten Rang belegt hatten. Mit diesem Ziel reisen die Kunstturn-M√§nner an die diesj√§hrigen Europameisterschaften, die vom 11. bis 16. April 2023 in Antalya stattfinden werden. F√ľr die Wettk√§mpfe in der t√ľrkischen Metropole entsendet der Schweizerische Turnverband folgende sechs Kunstturner: 

Wie in M√ľnchen geht es f√ľr die Kunstturner auch in Antalya darum, die WM-Qualifikation zu realisieren. Diese ist vonn√∂ten, um sich an den Weltmeisterschaften im Herbst 2023 ein m√∂gliches Ticket f√ľr die Olympischen Spiele 2024 in Paris zu sichern. F√ľr die WM-Qualifikation ben√∂tigt das Schweizer Team mindestens einen 13. Rang (Mannschaft). Des Weiteren strebt der STV mit den M√§nnern in Antalya eine Top-8-Rangierung im Mehrkampf sowie ein Diplom in den Ger√§tefinals an. 

Drei EM-Neulinge bei den Frauen

Die Qualifikation f√ľr die WM ist auch die Zielsetzung f√ľr die Schweizer Kunstturnerinnen an der EM in Antalya. Wie bei den M√§nnern ben√∂tigen auch die Frauen dazu einen 13. Rang (Mannschaft). Als weiteres Ziel strebt das f√ľnfk√∂pfige Kader eine Top-24-Platzierung im Mehrkampf an. Folgende f√ľnf Schweizer Kunstturnerinnen sollen es in der T√ľrkei richten: 

Mit Lena Bickel, Martina Eisenegger und Caterina Cereghetti werden in Antalya gleich drei Kunstturnerinnen erstmals an einer Elite-EM an den Start gehen. Unter den selektionierten Athletinnen f√§llt unter anderem der Name Caterina Cereghetti auf. Die 22-j√§hrige schweizer-italienische Doppelb√ľrgerin begann ihre Karriere 2014 in der Schweiz, ehe sie 2015 ins italienische Kader wechselte. Im Hinblick auf die Kunstturn-EM 2023 hat die Tessinerin die Selektionswettk√§mpfe der Schweizerinnen bestritten und mit guten Leistungen √ľberzeugt. Dank des Nationenwechsels wird Cereghetti fortan unter Schweizer Flagge turnen und ist damit auch f√ľr die Schweiz startberechtigt. In Antalya kommt Cereghetti nun zu ihrem EM-Deb√ľt. 

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN