Axelle Amstutz startet verhalten in den Qualifikationswettkampf

  • 10. Juni 2021

  • Vasilije Mustur

  • Thomas Schreyer

Die Schweizer Einzel-Gymnastin Axelle Amstutz hat am 10. Juni 2021, dem ersten Qualifikationstag der diesjährigen Europameisterschaften im bulgarischen Warna, erstmals in die Wettkämpfe eingegriffen. Die Neuenburgerin turnte mit den Handgeräten Reif und Ball und belegt nach dem ersten Tag den 53. Platz.

Fokussiert und ausdrucksstark: So absolvierte die Schweizer Einzel-Gymnastin Axelle Amstutz den ersten Tag der Qualifikation an den Europameisterschaften der Rhythmischen Gymnastik im bulgarischen Warna. Die Neuenburgerin beendete ihren ersten Auftritt an Europameisterschaften mit dem Handger√§t Reif mit ein, zwei Unsicherheiten, jedoch ohne Reifverluste. F√ľr diese Leistung mit dem ersten Handger√§t erhielt Axelle Amstutz von den Kampfrichterinnen 17,100 Punkte.

Die Ball√ľbung turnte Axelle Amstutz mit grazi√∂sen Ballettschritten. Dennoch schlich sich bei dieser √úbung die eine oder andere Unsicherheit ein. Deshalb musste sich Amstutz bei der Ball√ľbung mit 18,450 Punkten zufriedengeben. Unter dem Strich liegt Axelle Amstutz nach den √úbungen am Ball und Reif nach dem ersten Qualifikationstag im Mehrkampf auf dem 53. Zwischenrang.

Die √úbung mit Ball von Axelle Amstutz an der EM in Warna (BUL)

Russin √ľberzeugt

Derweil wusste die russische Gymnastin Dina Averina am ersten Qualifikationstag zu √ľberzeugen und turnte sich dank 56,200 Punkten auf den ersten Zwischenrang im Mehrkampf. Dahinter folgt die israelische Gymnastin Linoy Ashram mit 55,100 Punkten. Auf Rang 3 platzierte sich die Weissrussin Anastasiia Salos mit 54,500 Punkten.

Am Freitag, 11. Juni 2021 absolvieren die Gymnastinnen den zweiten Tag der Qualifikation und werden dort mit den Handgeräten Band und Keule turnen.