Team USA gewinnt - Bronze für Schweiz I

3. November 2019

Jade Carey und Allan Bower aus den Vereinigten Staaten gewinnen den Swiss Cup Zürich vom 3. November 2019 im Hallenstadion Zürich. Auf dem zweiten Rang klassiert sich die Ukraine mit Diana Varinska und Oleg Wernjajew. Team Schweiz I mit Giulia Steingruber und Oliver Hegi holt sich die Bronzemedaille. Für das zweite Schweizer Duo Ilaria Käslin/Pablo Brägger war schon nach dem ersten Durchgang Schluss.

Die zehn Turnpaare lieferten sich am 37. Swiss Cup Zürich vom 3. November 2019 vor rund 6000 Zuschauer/-innen einen spannenden Wettkampf. Team USA mit Jade Carey und Allan Bower holte sich die Trophäe. Sie setzten sich im Final gegen Diana Varinska und Oleg Wernjajew (Team Ukraine) durch. Den kleinen Final um Rang 3 konnte Schweiz I mit Giulia Steingruber und Oliver Hegi für sich entscheiden. Am Sprung und Barren holten sie mit einwandfreien Übungen hohe Noten (14,600/14,650). Ihre Gegner aus Deutschland kamen nicht ganz ran und verpassten das Podest.
«Ich bin froh, dass wir es doch noch aufs Podest geschafft haben», freute sich Hegi. «Es ist schön, die Saison mit so einem Wettkampf und in so einer Atmosphäre abschliessen zu dürfen», so Steingruber.

Auf und ab für die Schweiz
Der neue Wettkampfmodus sorgte für Spannung. Bereits nach der ersten Runde schieden die beiden Teams mit den wenigsten Punkten aus. Ilaria Käslin stürzte am Balken, womit ihre Note entsprechend tief ausfiel. Auch Pablo Brägger turnte nicht ganz sauber durch. Zusammen mit Kanada musste Schweiz II über die Klinge springen. Steingruber und Hegi zeigten sich im zweiten Durchgang am Sprung und Pauschenpferd stark. Damit beendeten sie die Vorrunde auf Platz 2 hinter den USA. Im Halbfinal hiess der Gegner Ukraine, während Amerika auf Deutschland traf. Für Frankreich, Russland, Südkorea und die Niederlande war Schluss.

Die Punkte wurden für den Halbfinal wieder Null gesetzt.  Leider mussten sowohl Steingruber am Balken als auch Hegi am Reck einen Sturz in Kauf nehmen. Im kleinen Final gegen Deutschland lief es dem einheimischen Team dann wieder viel besser. 

Die Ukraine zog in den grossen Final ein, wo die USA wartete. Wernjajew erturnte am Barren mit 15,300 Punkten die höchste Note des Tages. Doch seine Partnerin Varinska stürzte am Stufenbarren. Carey und Bower hingegen zeigten nochmal zwei starke Übungen (14,625/14,450). «Es war eine tolle Erfahrung mit Jade zu turnen. Die Unterstützung des Publikums war grossartig», so Bower im Siegerinterview.
Rangliste

Alexandra Herzog
Foto: Martin Fröhlich

Foto ganz oben: Allan Bower holte sich mit seiner Turnpartnerin Jade Carey den Sieg am Swiss Cup Zürich 2019.

Main Partner

Co-Partner

Partner