Capelli, Darrigade und Haller komplettieren Trainerteam

24. September 2020

Die drei ehemaligen Spitzenturner Claudio Capelli, Sébastien Darrigade und Nils Haller bilden ab 2021 zusammen mit Cheftrainer Laurent Guelzec das Trainerteam des Nationalkaders im Kunstturnen Männer.

Das Trainerteam des Nationalkaders im Männerkunstturnen für 2021 ist komplett. Cheftrainer Laurent Guelzec wählte mit Claudio Capelli, Sébastien Darrigade und Nils Haller drei ehemalige Spitzenturner als neue Nationaltrainer aus. Alle vier Trainer sind bereits seit längerer Zeit in der Schweiz tätig und kennen die aktuellen Kaderturner und das Schweizer Turnsystem bestens. Der STV ist überzeugt, dass das Nationalkader mit dem neuen Trainerteam und dessen Knowhow und Erfahrung ausgezeichnet aufgestellt sein wird, um auch in Zukunft die angestrebten, sportlichen Erfolge zu erreichen. 


Claudio Capelli ist zurzeit als Assistenztrainer im Verbandszentrum Magglingen tätig. Der 33-jährige Berner absolviert zudem ein Masterstudium der Sportwissenschaften an der EHSM in Magglingen sowie an der Universität in Fribourg. Als Turner vertrat Capelli die Schweiz 2008 in Peking und 2012 in London an zwei Olympischen Spielen.


Mit dem Franzose Sébastien Darrigade konnte ein sehr erfahrener und arrivierter Trainer verpflichtet werden. Darrigade arbeitet seit 2019 im Regionalen Leistungszentrum Zürich in Rümlang. Vor seiner Zeit in der Schweiz war Darrigade als Nationaltrainer im französischen Verbandszentrum INSEP in Paris tätig und betreute erfolgreiche Turner wie Thomas Bouhail und Hamilton Sabot. Der 48-Jährige Darrigade trug in seiner Karriere als Turner die französischen Farben an mehreren Welt- und Europameisterschaften sowie an den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona und 1996 in Sydney.


Mit Nils Haller stösst ein weiterer ehemaliger Schweizer Nationalkaderathlet zum Trainerteam. Der 30-Jährige ist seit 2017 als Trainer im Regionalen Leistungszentrum Aargau in Niederlenz angestellt. 2018 hat Haller sein Bachelorstudium der Sportwissenschaften an der Uni Bern abgeschlossen. Als Turner konnte sich Haller an den Europameisterschaften 2012 in Montpellier für zwei Gerätefinals qualifizieren und belegte am Barren und an den Ringen den siebten Rang. Im gleichen Jahr holte sich der Solothurner auch den Schweizer Meistertitel an den Ringen.


Kontinuität im Frauenteam 

Im Trainerteam der Frauen gibt es keine Veränderungen. Das Team wird auch den kommenden Olympia-Zyklus mit dem französischen Cheftrainer Fabien Martin und den beiden Nationaltrainern Natalia Mikhailova und Jérôme Martin in Angriff nehmen.  

Main Partner

Co-Partner

Partner