WM-Premiere fĂĽr Demierre

  • 21. August 2023

  • Thomas Ditzler

  • Thomas Ditzler

Norah Demierre wird die Schweiz vom 23. bis 27. August 2023 an den Weltmeisterschaften Rhythmische Gymnastik in Valencia vertreten. Für die Westschweizerin bedeuten die Wettkämpfe in Spanien eine Premiere, bei der sie ihren Erfahrungsschatz vergrössern will.

– Anzeige –

«Es ist für mich eine grosse Ehre, an den Weltmeisterschaften starten zu können», freut sich Norah Demierre. Die Westschweizerin wird die Schweiz an den bevorstehenden Weltmeisterschaften Rhythmische Gymnastik vom 23. bis 27. August 2023 in Valencia (ESP) vertreten. «Gute und positive Erfahrungen sammeln», dass wünscht sich auch Peiline Schütze, Bereichsleiterin Rhythmische Gymnastik beim STV für Norah Demierre. Die Leistungen ergeben sich dann automatisch, fügt Schütze hinzu. «Ich hoffe, dass Norah den Wettkampf geniessen kann», so Schütze. «Ich habe lange auf dieses Ziel hingearbeitet und freue mich, mit dieser WM-Teilnahme den nächsten Schritt in meiner Karriere machen zu können», ergänzt Demierre.

Ich fĂĽhle mich fĂĽr meine WM-Premiere bereit!

Die vielen Eindrücke bestmöglich aufsaugen, dass wird Demierre in Valencia mit Sicherheit. Für die Gymnastin der RG Lucens wird es nämlich das erste Mal sein, dass sie an einer Elite-WM starten wird – und dies in ihrem ersten Elite-Jahr. Nachdem im Vorjahr die Schweiz an der RG-WM von Livia Maria Chiariello vertreten wurde, wird Demierre die zweite Schweizerin seit 1991 sein, die als Einzelathletin an Weltmeisterschaften starten wird. Erfahrungen auf der internationalen Bühne konnte Demierre bereits unter anderem an zahlreichen Turnier-Teilnahmen im Ausland, sowie an zwei Europameisterschaften auf Juniorinnenstufe sammeln. Mit Teilnahmen an Weltcups kenne sie schon etwas das Gefühl des grösseren RG-Schaufensters sagt sie. «Die WM bedeutet für mich dennoch Neuland und macht es deshalb nochmals spezieller», so Norah Demierre und ergänzt zugleich: «Ich fühle mich für meine WM-Premiere bereit!»

Frenetisches Publikum erwartet

Welches Potenzial in der 16-jährigen Westschweizerin steckt, zeigte Demierre im vergangenen Mai an ihrer ersten Elite-EM. In Baku verpasste sie als 26. den Einzug in den Mehrkampf-Final der besten 24 Gymnastinnen nur ganz knapp. Ihre Platzierung bedeutete die beste EM-Mehrkampf-Rangierung einer Schweizerin seit über 40 Jahren. «Ich will nun an der WM zeigen, dass ich im Vergleich zur EM im Frühjahr noch besser geworden bin», so Demierre. Der Unterschied zwischen einer EM und einer WM dürfe dennoch nicht unterschätzt werden, sagt Peiline Schütze: «Eine WM ist nochmals eine Schuhnummer grösser.»

Sie dĂĽrfe sich von der grösseren Teilnehmerinnenliste nicht zu sehr ablenken lassen. Ein weiterer Faktor werde gerade in Valencia auch die Zuschauerkulisse bilden: «Das spanische RG-Publikum ist bekannt dafĂĽr, dass es jeweils sehr frenetisch und lautstark die Gymnastinnen anfeuert», weiss SchĂĽtze. Ihr Tipp fĂĽr Demierre lautet deshalb, den Fokus nicht zu verlieren und ihn auf sich und auf den eigenen Leistungen zu behalten.  

«Die WM-Teilnahme ist eine grosse Ehre für mich», sagt Norah Demierre.

Mit starken Leistungen ĂĽberzeugt

Seit den diesjährigen Europameisterschaften in Baku hat Demierre gezeigt, dass sie durchaus im Stande ist, sich von Wettkampf zu Wettkampf zu steigern. Entsprechend hat die RG-Lucens-Athletin mit starken Leistungen auch die WM-Selektion für die Schweiz geschafft. Den Qualifikations­wettkampf in Valencia wird Norah Demierre am Mittwoch, 23. (Ball und Reifen) und Donnerstag, 24. August 2023 (Band und Keulen) absolvieren.

Von Seiten des Schweizerischen Turnverbandes wird an den diesjährigen Weltmeisterschaften eine Top-45-Platzierung angestrebt. Egal, wie Norah Demierre ihre WM-Premiere letztendlich abschliessen wird, «ich weiss, dass sie ihr Bestes geben wird», betont SchĂĽtze und ergänzt: «Die WM soll fĂĽr Norah so oder so als positive Premiere in Erinnerung bleiben.» Und Norah Demierre meint: «Ich freue mich sehr auf die WM und darauf, dass ich fĂĽr meine Zukunft so weitere Erfahrungen sammeln kann.»  

Zeitplan (keine Zeitverschiebung / gleiche Zeitzone)

Mittwoch, 23. August 2023

09.30 – 19.30 Uhr:
Qualifikation Einzel Reifen und Ball 
Einsatzzeiten Norah Demierre: 10.03 Uhr (Ball → Video), 11.03 Uhr (Reif → Video)

21.00 – 21.31 Uhr:
Final Einzel Reif

21.42 – 22.22 Uhr:
Final Einzel Ball 

Donnerstag, 24. August 2023

09.30 – 19.42 Uhr:
Qualifikation Einzel Keulen und Band 
Einsatzzeiten Norah Demierre: 12.03 Uhr (Band → Video), 13.03 Uhr (Keulen → Video)

21.00 – 21.35 Uhr:
Final Einzel Keulen 

21.47 – 22.22 Uhr:
Final Einzel Band 

Freitag, 25. August 2023

16.00 – 19.36 Uhr:
Qualifikation Mehrkampf Gruppe

Samstag, 26. August 2023

15.00 – 19.54 Uhr:
Final Einzel Mehrkampf 

Sonntag, 27. August 2023

16.00 – 17.43 Uhr:
Geräte-Final Gruppe 

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN