FR

Je zweimal Gold f√ľr Meltingen-Zullwil und Tecknau

  • 22. Mai 2017

Am nationalen Indiaca-Wochenende vom 20./21. Mai 2017 fanden in Langenthal die STV-Meisterschaften um die sechs Indiaca-Medaillensätze statt, die es einmal im Jahr zu gewinnen gibt. Meltingen-Zullwil und Tecknau holten im Oberaargau je zweimal Gold, Niedergösgen und Chiasso je einmal.

Herren offen, v. l.: STV Himmelried (2.), STV Meltingen-Zullwil (1., STV-Meister) und SFG Valle del Vedeggio (3.).

Was der ¬ęCentre Court¬Ľ in Wimbledon (GBR) f√ľr Roger Federer ist, war am dritten Mai-Wochenende 2017 f√ľr die STV-Indiaca-Familie die Dreifachsporthalle Kreuzfeld von Langenthal: Die Plattform f√ľr ihren grossen Auftritt auf der Suche nach den STV-Meisterinnen und -Meistern 2017 mit dem Indiaca-Pad. Die Turnvereine Bleienbach und B√ľtzberg (Turnverband Bern Oberaargau-Emmental, TBOE) leisteten als Organisatoren ganze Arbeit und zauberten f√ľnf Indiaca-Felder in den Kreuzfeld-¬ęCentre Court¬Ľ. So liefen jeweils f√ľnf Begegnungen parallel, was sich f√ľr die Zuschauenden zu einem stimmungsvollen Indiaca-Ambiente entwickelte. ¬ęIch wusste vor diesen Meisterschaften gar nicht, was Indiaca ist¬Ľ, √§usserte sich ein interessierter Reto M√ľller (Langenthaler Stadtpr√§sident) auf den Zuschauerr√§ngen. Jetzt ist der Politiker im (Indiaca-)Bild.

Drei Dialekte …
Die Indiaca-Familie ist, wie die anderen STV-Familien auch, √ľberschaubar. 42 Frau- und Mannschaften aus acht Kantonen traten in sechs Klassen zu den Meisterschaften 2017 an. Haupts√§chlich waren auf den Spielfeldern drei CH-Dialekte zu h√∂ren: die Solothurner- (13 Riegen), Tessiner- (11) und Baselbietersprache (8) dominierten. In etwa diesem Verh√§ltnis wurden am Schluss dann auch die 18 Medaillen verteilt.

Damen offen, v. l.: STV Niedergösgen (2.), SFG Chiasso (1., STV-Meisterinnen), 3. STV Himmelried (3.).


Spannung mit Zusatz-Sätzen …
Die beim Fachpublikum im Vorfeld gehandelten Favoriten spielten sich erfolgreich durch die Vorrunden und Halbfinals in die Finals. In vier der sechs Meisterschafts-Kategorien gelangen erfolgreiche Titelverteidigungen: Herren 40+/MR Tecknau; Damen 40+/STV Niedergösgen; Mixed offen/STV Meltingen-Zullwil und Mixed 40+/FR MR Tecknau I. In der offenen Herren-Klasse siegte Melltingen-Zullwil (2016/TSV Wahlen), in der offenen Damen-Klasse die SFG Chiasso (2016/SFG Morbio Inferiore). Die meisten Finalbegegnungen waren knapp bis sehr knapp und wurden oft erst in den Zusatz-Sätzen entschieden.

Das war’s …
F√ľr den STV Meltingen-Zullwil soll es in Langenthal der letzte grosse Auftritt auf der nationalen Indiaca-B√ľhne gewesen sein, wie Marlon Egi, der √ľber 1,90 Meter grosse Modellathlet und Spielf√ľhrer der Teams ¬ęHerren und Mixed offen¬Ľ, nach der Siegerehrung gegen√ľber den STV-Medien verlauten liess. Die Solothurner-Riege ist mit 16 Indiaca-STV-Meisterschaftstiteln eine der erfolgreichsten √ľberhaupt im Gesch√§ft mit dem gelben Flugger√§t mit den roten Federn. Mixed-offen-Gold gab es im Oberaargau √ľbrigens zum f√ľnften Mal in Folge f√ľr die Meltingen-Zullwil-Turnenden.

¬ęWir hatten hier in Langenthal einen zweit√§gigen Mega-Indiaca-Anlass. Alles funktionierte einwandfrei, die Zusammenarbeit mit dem OK war eine erfreuliche Sache. Ein Kompliment geh√∂rt sicher den Schiris. Sie haben ihre Arbeit ebenfalls bestens gemeistert und die Spiele kompetent geleitet¬Ľ, so eine erste Bilanz von Priska Schenker, der verantwortlichen Wettkampfleiterin. M√∂glicherweise werde die Meisterschaft 2018 im Tessin gespielt.

Text und Fotos: Peter Friedli 


Resultate, Podestplätze
Herren offen: 1. STV Meltingen-Zullwil. 2. STV Himmelried. 3. SFG Valle del Vedeggio. ‚Äď 4 Vereine. ‚Äď Herren 40+: 1. MR Tecknau. 2. STV Niederg√∂sgen. 3. SFG Bioggio. ‚Äď 6 Vereine. ‚Äď Damen offen: 1. SFG Chiasso. 2. STV Niederg√∂sgen. 3. STV Himmelried. ‚Äď 9 Vereine. ‚Äď Damen 40+: 1. STV Niederg√∂sgen. 2. STV Valle del Vedeggio. 3. IG Starrkirch-Wil. ‚Äď 11 Vereine. ‚Äď Mixed offen: 1. STV Meltingen-Zullwil. 2. SFG Chiasso. 3. STV Himmelried. ‚Äď 4 Vereine. ‚Äď Mixed 40+: FR/MR Tecknau I. SFG Bioggio. 3. STV Niederg√∂sgen. ‚Äď 8 Vereine.