Nur eine Titelverteidigung an der SM

17. September 2018

An den 32. Schweizer Meisterschaften Steinstossen vom Samstag, 15. September 2018 in Elgg wurden einige Titelverteidiger/-innen entthront, neue Namen mischten die Spitze auf. Nur Roman Feusi (TSV Galgenen) konnte seinen 40-Kilo-Titel wiederholen. Zeitgleich fand in Elgg erstmals die SM im Steinheben statt.

Rund 200 Teilnehmende massen sich in Elgg in den nationalen Steinstoss-Wettkämpfen. In zehn von elf Kategorien gab es neue Schweizer Meister/-innen. Corina Obrist (STV Zuzgen) musste ihre Kronen Lea Herrsche (6 kg / KTV Altstätten) und Alexandra Ganz (12,5 kg /TV Thalwil) abtreten. Der Fricktalerin, die über Jahre dominiert hatte, blieb zweimal die Silbermedaille.

Feusi verteidigt Titel
Bei den Herren mit dem 12,5-Kilo-Stein siegte Nico Marthy (TSV Galgenen) vor Michael Vogt (STV Wangen SZ) und Urs Hasler (TV Hellikon). Vorjahresmeister Simon Hunziker (STV Herznach) schaffte die Finalqualifikation nicht. Aufgrund einer Fussverletzung konnte der Aargauer nicht wie gewünscht trainieren. Mit dem 18-Kilönner verpasste Hunziker die Titelverteidigung ebenfalls. Patrick Thommen (TV Thürnen) errang mit einer Weite von 9,32 m den Sieg.
Einzig Roman Feusi gelang es, seinen Titel mit dem 40-Kilo-Brocken zu verteidigen. Hunziker machte es aber noch einmal spannend, indem er beim letzten Final-Versuch den Stein auf eine Weite von 5,40 m stiess und die Führung übernahm. Feusi wusste als letzter Stösser zu kontern und bugsierte den 40-Kilöner neun Zentimeter weiter.

Text: Alexandra Herzog

Main Partner

Co-Partner

Partner