Fanny Chilo ist vom Spitzensport zurückgetreten

19. Dezember 2019

Die Trampolinturnerin Fanny Chilo (25) tritt per Ende Jahr vom Spitzensport zurück. Chilo hatte 2018 ihr Comeback im Nationalkader gegeben.

Fanny Chilo (Lully sur Morges/FSG Morges) war insgesamt fünf Jahre Mitglied im Schweizer Nationalkader Trampolin (2012–2015, 2018–2019). In dieser Zeit holte die Waadtländerin dreimal den Schweizer Meistertitel und vertrat die Schweiz an vier Weltmeisterschaften, drei Europameisterschaften, zwei  «European Games» sowie zahlreichen Weltcups und Turnieren. In ihrem Palmarès finden sich unter anderem ein elfter Platz am Nissen Cup 2018, ein achter Rang am Weltcup (2011/Calgary) und ein 13. Platz an den Europäischen Spielen 2015 in Baku (AZE). Im Synchronturnen (mit Mélanie Peterhans) realisierte die Waadtländerin den vierten Rang an den Europameisterschaften 2012 in St. Petersburg (RUS). Sowohl an der EM 2014 in Guimaraës (POR) als auch an der WM 2015 in Odense (DEN) klassierte sie sich mit Sylvie Wirth auf dem siebten Platz.

«Ich trete zurück, weil ich mein Ziel, die Olympiaqualifikation, erneut verfehlt habe. Nach meinem ersten Rücktritt 2015 wollte ich es nochmal versuchen. Auch wenn es schwierig zu akzeptieren ist, muss man den Moment erkennen, in dem es Zeit ist aufzuhören», erklärt Chilo. Derzeit schliesst sie das Masterstudium im Sportmanagement ab und ist auf Stellensuche. «Daher bringe ich Training und Berufsleben nicht mehr in Einklang. Ausserdem kann ich von diesem Sport nicht leben und mit 25 Jahren muss ich unabhängig sein», so die Waadtländerin weiter. «Der Spitzensport ist eine Lebensschule. Er lehrte mich Disziplin und Organisation, ermöglichte mir aber auch viele Begegnungen und Reisen rund um die Welt. Das sind unvergessliche Erlebnisse, die ich nicht missen möchte», betont Chilo. Sie ist dankbar, vom Verband diese zweite Chance bekommen zu haben. Nun möchte Fanny Chilo Anfang 2020 ihren Master abschliessen und dann ins Berufsleben, im Sportbereich, einzusteigen.

Portrait Fanny 

Text: Alexandra Herzog
Foto: FIG-Photos



Main Partner

Co-Partner

Partner