Drei Junioren qualifizieren sich für den EM-Halbfinal

29. April 2021

An den Junioren-Europameisterschaften Trampolin vom 29. April bis 2. Mai 2021 im russischen Sotschi qualifizieren sich die Schweizer Noa Wyss, Lavinia Bitterli und Lucie Moret für den Halbfinal.

Erfolgreicher Auftakt der Schweizer Trampolinspringer an den Europameisterschaften in Sotschi. Die Schweizer Delegation, die mit vier Juniorinnen und einem Junior nach Russland gereist war, sichert sich drei Plätze im Halbfinal vom kommenden Samstag. Bei den Junioren sprang Noa Wyss (TV Grenchen/RLZ Liestal) mit 95,635 Punkten auf den 16. Qualifikationsrang. Bei den Juniorinnen schafften gleich zwei Schweizerinnen die Qualifikation für die nächste Runde. Lavinia Bitterli (TV Liestal/RLZ Liestal) mit 90,205 Punkten auf dem 21. Qualifikationsrang und Lucie Moret mit 89,405 Punkten auf dem 24. Rang werden die Schweizer Farben am Samstag im Halbfinal der besten 24 Springerinnen vertreten.

Silvana Leuenberger (TV Liestal/RLZ Liestal) rangierte sich auf Rang 32. (87,970 Punkte), Lia Pichler (TV Liestal/RLZ Liestals) auf Rang 38 (83,470 Punkte).

Rang 5 in der Teamwertung
In der Teamwertung verpassen die vier Schweizer Juniorinnen als gute Sechste den Final der besten fünf Teams nur knapp. 

Noel Niederhauser (TV Liestal/RLZ Liestal), der sich ebenfalls für die Europameisterschaften qualifiziert hatte, konnte die Schweizer Delegation verletzungsbedingt nicht nach Russland begleiten.

Resultate

Text: Thomas Greutmann

Co-Partner

Partner