Das ETF 2019 schliesst auch finanziell erfolgreich ab

21. September 2020

Bereits über ein Jahr ist vergangen, seit das 76. Eidgenössische Turnfest 2019 in Aarau stattgefunden hat. Was im Coronajahr 2020 nicht möglich gewesen wäre, war im Sommer 2019 ein Grosserfolg. Anlässlich der Generalversammlung des Trägervereins wurde ein Reingewinn von knapp 300'000 Schweizer Franken präsentiert, welcher nun zu 100 Prozent dem Sport zugutekommt.

Knapp 70'000 Turnerinnen und Turner und rund 200'000 Besucherinnen und Besucher waren bei der 76. Austragung des Eidgenössischen Turnfestes im Juni 2019 in Aarau mit dabei. Dort stand der Sport im Mittelpunkt. Gegenüber dem letzten Eidgenössischen in Biel (2013) kamen mit dem Fachtest Unihockey, dem Geräteturnen zu zweit, der Kategorie Frauen im LMM, Faustball U18 männlich und weiblich, der Unihockey-Night und dem Netzball neue Disziplinen dazu. Insgesamt wurden am ETF 2019 108 Disziplinen durchgeführt. Die Anmeldezahlen waren für das Organisationskomitee ebenfalls sehr erfreulich und es haben sich insgesamt 2'349 (2013: 2'292) Vereine angemeldet. Von den Festkarten A wurden 40'442 (2013: 37'176), den Festkarten B 22'302 (2013: 17'599) und der Festkarte C 5’533 (2013: 5'242) verkauft. Die Anmeldezahlen konnten im Vereinsturnen um 15 Prozent und im Einzelturnen um 13 Prozent gesteigert werden.

Erfolgreicher ETF-Abschluss: Alex Hürzeler (Regierungsrat und OK-Präsident), Erwin Grossenbacher (STV-Zentralpräsident) und Stefan Riner (Geschäftsführer, von links).

Erfreulicher finanzieller Abschluss
Bereits vor der Ermittlung des Reingewinnes von 299'178 Schweizer Franken konnte den rund 4100 Helferpersonen der maximal versprochene Helferslohn von 8 Franken pro Stunde ausbezahlt werden. «Es ist natürlich doppelt erfreulich, dass nach der erfolgreichen organisatorischen Durchführung nun auch der finanzielle Abschluss positiv ausfällt», fasst der damalige OK Präsident und Regierungsrat, Alex Hürzeler, zusammen. Dass dieses Resultat zu Stande kommen konnte, ist der Verdienst aller Beteiligten, welche kostenbewusst in ihren Abteilungen budgetiert und gearbeitet haben. Für den letztjährigen ETF-Geschäftsführer, Stefan Riner, ist zudem erfreulich, dass der Reingewinn vollumfänglich wieder dem Sport zugutekommt.
«Die Hälfte des Reingewinnes geht gemäss Vertrag an den Schweizerischen Turnverband. 100'000 Franken bekommt der Aargauische Turnverband (ATV) zu Gunsten des neuen Turnzentrums in Lenzburg und 50'000 Franken gehen zu Gunsten von Sportprojekten an die Stadt Aarau. Der Trägerverein des Eidgenössischen Turnfest 2019 in Aarau wird bis ins Jahr 2025 weitergeführt mit dem Ziel, den Erfahrungstransfer an das Nachfolge-OK in Lausanne sicherzustellen, wo die Aarauer-Delegation dann die Verbandsfahne am 77. Eidgenössischen Turnfest dem OK Lausanne 2025 übergeben wird.

Text: PD ETF 2019
Bilder: Thomas Ditzler und zvg

Main Partner

Co-Partner

Partner