Ausnahmen für den Sport bleiben, Absagen Jugendlager und Korbball U20

15. Januar 2021

Der Bundesrat hat an seiner Medienkonferenz vom 13. Januar 2021 bekannt gegeben, dass die bestehenden Vorgaben und Auflagen für den Sport bis am 28. Februar 2021 verlängert werden. Die Ausnahmen für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sowie im Leistungssport bleiben bestehen. Die aktuellen Schutzkonzepte im Turnen behalten somit ihre Gültigkeit. Aufgrund der aktuellen Lage müssen jedoch die Frühlingsjugendlager des STV und die Aufstiegsrunde U20 im Korbball abgesagt werden.

Der Bundesrat hat am 13. Januar 2021 bekannt gegeben, dass er weitere Verschärfungen gegen das Corona-Virus beschlossen hat. Für den Sport bleiben die aktuellen Vorgaben und Ausnahmen bestehen und werden bis am 28. Februar 2021 verlängert.

Sportanlagen geschlossen
Alle Sportanlagen müssen bis am 28. Februar 2021 geschlossen bleiben. Weiterhin darf im Freien Sport in Gruppen bis maximal fünf Personen getrieben werden. Sportliche Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen vor ihrem 16. Geburtstag sind, mit Ausnahme von Wettkämpfen, weiterhin auch in Sportanlagen erlaubt (es gibt keine Sperrstunden).

Wichtig: Je nach regionaler COVID-Situation haben Kantone die Möglichkeit, Verschärfungen gegenüber den Bundes-Massnahmen zu beschliessen. Bitte beachtet deshalb die kantonalen und regionalen Bestimmungen. Diese können von den nationalen Massnahmen/Empfehlungen abweichen.

Kurse 
Bis am 31. März 2020 werden keine STV-Ausbildungen mit Präsenzunterricht angeboten. Wo immer möglich wird die Verlegung von weiteren Ausbildungsangeboten ins Internet geprüft.

Absage Frühlingslager und Verschiebung Korbball U20
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat der STV entschieden, die vier STV-Jugendlager im Frühling abzusagen.

Zudem muss die Aufstiegsrunde Korbball Halle Damen/Herren U20 vom 7. März auf den 23. und 24. Oktober 2021 verschoben werden. Die genauen Modalitäten (Durchführungsort, Aufteilung auf die beiden Daten etc.) werden im Verlauf der nächsten Wochen an die Regionen kommuniziert.

Co-Partner

Partner