Tessiner P1-Kunstturner

Tessiner Heimsiege und zwei ¬ęWiederholungst√§ter¬Ľ

  • 4. Juni 2022

  • Thomas Ditzler

  • Claudio Schmid

  • Die Tessiner Turner gewinnen im P1 die Teamwertung

Ben Schumacher (P5) und Misha Moser (P2) best√§tigen am ersten Wettkampftag an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Junioren ihre Siege aus dem Vorjahr. Einen doppelten Heimsieg gibt es f√ľr das Tessin in der Kategorie P1 zu feiern. Neben dem Mehrkampftitel von Federico Schmid, sichern sich die Tessiner Kunstturner auch die Teamwertung im P1.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Mit dem P5-Wettkampf stand bereits am ersten Wettkampftag an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Junioren (SMJ) in Lugano ein erster H√∂hepunkt auf dem Programm. Die P6-Wettk√§mpfe wurden im Hinblick auf dieses Jahr auf die Ende Monat in Montreux stattfindende Kunstturn-SM verlegt. Somit sind die P5-Athleten an der SMJ in Lugano die √§ltesten Kunstturner, die am Wochenende vom 4. und 5. Juni 2022 um Edelmetall k√§mpfen. Ernst galt es f√ľr diese Altersklasse gleich am ersten Wettkampftag.

Dabei stach ein Name besonders hervor: Ben Schumacher. Der Aargauer √ľberzeugte bereits vor einem Jahr an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Junioren in der Kategorie P4. Damals sicherte sich der Aargauer mit beinahe sechs Punkten Vorsprung den Schweizer Meistertitel. Zwar war sein Vorsprung in diesem Jahr nicht so deutlich. Dennoch nahm der TV-Lenzburg-Athlet, jetzt als P5-Kunstturner startend, seinen Konkurrenten drei und mehr Punkte ab. Mit 90,248 Punkten sicherte sich Schumacher den Mehrkampftitel vor den beiden Z√ľrchern Omar Ateyeh (87,215) und Julian Pitsis (75,965; beide STV Opfikon-Glattbrugg).

Tessiner Erfolge im Programm 1

√Ąhnliches gelang Misha Moser im Programm 2. Auch er feierte vor einem Jahr, als P1-Turner, einen Schweizer Meistertitel und konnte diesen Erfolg in Lugano wiederholen. Moser reichten 86,216 Punkte zur Goldmedaille. Hinter dem Kunstturner des Stadtturnvereins Wil gewann Leano Frangao (TV R√ľti, 83,016) Silber. Die Bronzemedaille sicherte sich Mosers Vereinskamerad Myro Widmaier (82,133). Mosers Nachfolger als Schweizer Meister im P1 kommt derweil aus dem Kanton Tessin. Federico Schmid (SFG Balerna) sorgte mit seinen 82,483 Punkten f√ľr einen Heimsieg an der SMJ in Lugano. Livio Rebsamen (TV Wetzikon; 80,566) und Noah Bill (TV Kirchberg; 80,550) komplettierten in dieser Kategorie das Podest.

An seiner Heim-SMJ hatte Schmid gleich doppelten Grund zur Freude. Neben Gold im Mehrkampf, gewann er mit seinen Teamkameraden Martino Bizzozero (SFG Mendrisio) und Cristian Buttà (FSG Chiasso) vor heimischer Kulisse auch die Teamwertung im P1. Derweil die Teamwertung im Programm 2 mit Misha Moser, Myro Widmaier und Gregory Hagios (alle Stadtturnverein Wil) an die Kunstturner des Kantons St.Gallen ging.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN