Schweiz auf dem ausgezeichneten 6. Platz

  • 26. Juli 2021

  • Alexandra Herzog

  • Thomas Schreyer

Die Schweizer zeigten im olympischen Team-Final vom Montag, 26. Juli 2021 eine hervorragende Leistung. Mit einem fehlerfreien Wettkampf liessen sie die Mannschaften aus der Ukraine sowie Deutschland hinter sich und klassieren sich auf dem sechsten Schlussrang. Olympiasieger wird das ROC-Team vor Gastgeber Japan und China.

Die Schweizer Equipe mit Christian Baumann, Pablo Br√§gger, Benjamin Gischard und Eddy Yusof lieferte im Teamfinal der Olympischen Spiele in Tokio ab. Gegen√ľber der Qualifikation nahmen die Schweizer bei den einzelnen √úbungen etwas weniger Risiko, daf√ľr turnten sie sauber und makellos. Dies kam ihnen am Ende zugute, denn mit dem Finalmodus, bei dem jede √úbung in die Wertung kommt, mag es keine Fehler leiden. Mit einem Total von 250,927 Punkten klassierte sich die Schweiz auf dem sechsten Schlussrang ‚Äď das beste Ergebnis einer Mannschaft an Olympischen Spielen seit 1984 (5. Rang in Los Angeles).

 
 

Wir waren ein super Team. So habe ich das noch nie erlebt. Es hat richtig Spass gemacht und wir haben uns auf jedes Gerät gefreut.
Benjamin Gischard Team-Captain

Starker letzter Auftritt von Pablo Brägger

Der Ende Saison zur√ľcktretende Pablo Br√§gger turnte im Final einen kompletten Mehrkampf. Dem 28-j√§hrigen Ostschweizer gelang zum Abschluss seiner internationalen Turnkarriere nochmal einen starken Auftritt, den er sicherlich genoss.

Eddy Yusof und Benjamin Gischard stehen am Mittwoch, 28. Juli 2021 noch im Mehrkampffinal im Einsatz.