Im Sprint nach Aarau

  • 12. Mai 2021

  • Thomas Ditzler

  • Archiv STV/Thomas Ditzler

Mit dem Sprint-Turnfest Anfang Juli 2021 in Aarau will das Ressort Leichtathletik einen ersten Schritt Richtung Normalit√§t machen. Der Finaltag wird als Alternative zur abgesagten STV-Meisterschaften Pendelstafette durchgef√ľhrt. Die Qualifikationen daf√ľr werden in den jeweiligen Vereinstrainings absolviert.

Bereits zum zweiten Mal in Folge mussten die STV-Meisterschaften Pendelstafette von Anfang Mai 2021 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Wie in den meisten Ressorts fielen auch in der Leichtathletik in den vergangenen Monaten zahlreiche Wettk√§mpfe ins Wasser. Damit jetzt dennoch wieder etwas Wettkampf-Atmosph√§re aufkommt, hat sich das Ressort Leichtathletik dazu entschlossen, einen Alternativ-Wettbewerb zur STV-Meisterschaft ins Leben zu rufen. Daraus entstanden ist das Sprintturnfest, welches voraussichtlich am Sonntag, 4. Juli 2021 im Aarauer Schachen stattfindet. Das Sprint-Turnfest 2021 wird als 80-Meter-Pendelstafette ausgetragen.

Das Sprintturnfest bietet eine 80-Meter-Pendelstafette in verschiedenen Kategorien an. Es soll als idealer Wiedereinstieg in das Leichtathletiktraining dienen.
Roger Koller Wettkampfleiter des Sprint-Turnfestes

F√ľr dieses neue Wettkampf-Format haben die Vereine in ihren Trainings die M√∂glichkeit, sich einen Startplatz in Aarau zu sichern. Die Pendelstafette kann von den Vereinen mit beliebig vielen Athletinnen und Athleten durchgef√ľhrt werden. Je nach Gruppengr√∂sse kann sich die Riege mit ihrer Zeit f√ľr die Gruppe S, M oder L qualifizieren. Zudem k√∂nnen auch mehrere Qualifikationszeiten eingereicht werden. Wobei am Finaltag jeder Verein bloss in einer Kategorie starten darf.

Die Qualifikationsperiode in den Heimtrainings dauert vom 10. Mai bis am 20. Juni. Im Anschluss werden, gem√§ss den geltenden Vorschriften, die besten Teams pro Kategorie nach Aarau ans Sprint-Turnfest eingeladen. Unter dem Hashtag #sprintturnfest2021 haben die Vereine zudem die M√∂glichkeit auf den sozialen Kan√§len auf ihre Teilnahme aufmerksam zu machen. Der Wettkampf wird nicht als STV-Meisterschaft durchgef√ľhrt, sondern soll vielmehr m√∂glichst vielen Vereinen eine Wettkampfm√∂glichkeit bieten. Nach der wettkampflosen Zeit k√∂nnen die Vereine so wieder einmal gegenseitig ihre Kr√§fte messen.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN