Schluss, aus, vorbei ‚Äď wir sehen uns 2027 in Lissabon

  • 5. August 2023

  • Alexandra Herzog

  • Martin J√∂rg

Mit einer kurzweiligen, farbenfrohen Schlussfeier im Olympiastadion fand die 17. Weltgymnaestrada in Amsterdam am heutigen Samstag, 5. August 2023, ihr Ende. In vier Jahren wird Portugal Gastgeberland des Weltturnfestes sein.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Wenn sich 1500 Jugendliche auf die Rasenfl√§che im Olympiastadion begeben, um zusammen zu tanzen, dann macht das schon Eindruck. Das ¬ęJugend World Team¬Ľ hatte die Ehre, am Samstagnachmittag, 5. August 2023, die Abschlusszeremonie der 17. Weltgymnaestrada einzuleiten.

Ein Farbenspiel boten die 800 M√§dchen und Buben aus Grossbritannien. Einer der H√∂hepunkte war die Darbietung der Studenten der Nittaidai-Universit√§t aus Japan, die eine Akrobatikvorf√ľhrung mit einer vierst√∂ckigen Pyramide als Herzst√ľck zeigten.

Weiter traten Gruppen aus Deutschland und den Niederlanden-Musik sowie die niederl√§ndische S√§ngerin Emmaly Brown auf. Letztere sorgte mit ihrer Stimme f√ľr G√§nsehaut-Momente.

Alle Mitwirkenden trotzten dem feuchten Wetter und boten den Delegationen im Olympiastadion eine Show aus Gymnastik, Tanz und Musik.

Fahnen√ľbergabe an Portugal

Die Zeremonie endete der symbolischen Übergabe der Fahne des Internationalen Turnverbandes (FIG) an Vertreter des portugiesischen Turnverbandes, der die nächste Weltgymnaestrada 2027 in Lissabon ausrichtet.

Als die portugiesische Turnschar eine runde Fahne mit dem Logo der Weltgymnaestrada 2027 unter dem Motto ¬ęConnecting the World¬Ľ auf der Rasenfl√§che ausbreiteten und wehen liessen, zeigte sich dann auch noch die Sonne.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN