Mit Heimvorteil zum Meistertitel

  • 5. September 2023

  • Thomas Ditzler

  • Simon von Gunten

  • U16-Final der Knaben

Die U16-Korbballer von Nennigkofen-L√ľsslingen k√ľrten sich am Sonntag, 3. September 2023 an den Schweizer Meisterschaften U16/U14 vor heimischer Kulisse zum Schweizer Meister. Die restlichen Nachwuchs-Meistertitel gehen an Menznau (M√§dchen U16), Hindelbank (Knaben U14) und Meltingen-Zullwil (M√§dchen U14).

‚Äď Anzeige ‚Äď

Spannender h√§tte die Entscheidung an den Schweizer Meisterschaften der Nachwuchs-Korbballerinnen und -Korbballer am Sonntag, 3. September 2023 im solothurnischen L√ľsslingen nicht fallen k√∂nnen. Bei der U16 der Knaben konnte sich im Final Nennigkofen-L√ľsslingen erst in der Verl√§ngerung durchsetzen. Mit einem 5:4-Sieg sicherten sie sich in einem reinen Solothurner-Final gegen Grindel den Sieg und damit die Goldmedaille ‚Äď und dies vor heimischer Kulisse. Nennigkofen-L√ľsslingen wusste den Heimvorteil somit bestens zu nutzen. Entsprechend erfreut fiel auch das Fazit von TVNL-Trainer Felix Wirth aus: ¬ęF√ľr uns war diese SM ein unglaublicher Anlass. Die Fan-Kulisse im Final war einfach unglaublich.¬Ľ Im Kampf um Bronze setzten sich bei der U16 die Luzerner von Neukirch-Roggwil gegen ein weiteres Solothurner Team, jenes aus Meltingen, mit 3:2 durch. 

Impressionen von den Finals

Final der Kategorie U14 zwischen Hindelbank und Madiswil.
In der Kategorie U14 haben Meltingen-Zullwil gegen Zihlschlacht um die Goldmedaille gekämpft.
Nennigkofen-L√ľsslingen setzt sich gegen Grindel in der Kategorie U16 durch.
Menznau gegen Erschwil lautete das Final in der Kategorie U16.

Berner Doppelsieg bei den U14-Knaben

Besser lief es f√ľr das Korbball-Team aus Meltingen bei den M√§dchen U14. In der j√ľngeren M√§dchen-Kategorie sicherte sich Meltingen-Zullwil dank eines 2:1-Sieges gegen Zihlschlacht den Meistertitel. Im kleinen Final der U14-M√§dchen setzte sich KOBARI Br√ľgg mit 4:3 gegen Erschwil durch. 

Einen Berner Doppelsieg gab es derweil bei den Knaben U14. Die Korbballer aus Hindelbank setzten sich verhältnismässig deutlich mit 8:3 gegen Madiswil durch. Während in der Kategorie Mädchen U14 die Korbballerinnen aus Erschwil im kleinen Final noch das Nachsehen hatten, waren es ihre männlichen Kollegen, die bei der U14 im Spiel um Bronze das bessere Ende auf ihrer Seite hatten. Gegen Löhningen setzten sich die Erschwiler mit 5:4 durch. Insgesamt nahmen in den vier Kategorien 48 Teams an den Schweizer Meisterschaften teil.

Als einziger Meistertitel ging am Samstag, 2. September 2023 jener der M√§dchen U16 nicht an einen Vertreter aus dem Kanton Bern oder Solothurn, sondern in die Innerschweiz. Die Korbballerinnen aus Menznau triumphierten im Final gegen Erschwil mit 3:0 und feierten so die Goldmedaille in der Karegorie M√§dchen U16. In einem Korbreichen Bronzespiel gewann derweil Madiswil-Aarwangen mit 6:4 gegen L√∂hningen. 

Siegerehrung der jeweiligen Kategorien

Kategorie U14: Gold an Meltingen-Zullwil (oben), Silber an Zihlschlacht (Mitte), KOBARI Br√ľgg (unten).
Kategorie U14: Gold an Hindelbank (oben), Silber an Madiswil (Mitte), Bronze an Erschwil (unten).
Kategorie U16: Gold an Menznau (oben), Silber an Erschwil (Mitte), Bronze an Madiswil-Aarwangen (unten).
Kategorie U16: Gold an Nennigkofen-L√ľsslingen (oben), Silber an Grindel (Mitte), Bronze an Neukirch-Roggwil (unten).

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN