Männerteam an der WM mit Infinity Award geehrt

  • 5. Oktober 2023

  • Thomas Ditzler

  • Janis Fasser

  • VIDEO SRF Sport

Grosse Ehre f√ľr das Schweizer M√§nnerteam an der Kunstturn-WM in Antwerpen: Das Team um Christian Baumann, Luca Giubellini, Florian Langenegger, Noe Seifert, Taha Serhani und Ersatzturner Dominic Tamsel wurde am Donnerstag, 5. Oktober 2023 im Sportpaleis f√ľr ihre ausserordentliche Teamleistung mit dem Fujitsu Infinity Award geehrt. Der Preis ist mit 5'000 US-Dollar dotiert.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Mit der dritten Olympia-Qualifikation in Folge als Mannschaft sowie dem f√ľnften Rang im Team-Final und zwei Mehrkampf-Final-Teilnahmen durch Noe Seifert und Florian Langenegger kann das Schweizer Kunstturn-Team auf ausserordentlich erfolgreiche Weltmeisterschaften in Antwerpen (BEL) zur√ľckblicken. Sowohl die Qualifikation f√ľr Paris 2024 als auch der 5. Platz im Team-Final haben aus Schweizer Sicht historischen Charakter.

Diese Schweizer Leistungen, an einer der erfolgreichsten Weltmeisterschaften, wurden im Rahmen des Mehrkampf-Finals der M√§nner am Donnerstagabend, 5. Oktober 2023 mit der √úbergabe des Fujitsu Infinity Award 2023 noch einmal unterstrichen und besonders gew√ľrdigt. F√ľr das Schweizer Team einen weiteren Erfolg, der nicht hoch genug eingestuft werden kann. Mit dem Preis werden sowohl bei den M√§nnern als auch bei den Frauen jene Teams geehrt, welche mit aussergew√∂hnlichen Leistungen an einer WM auf sich aufmerksam gemacht haben. Der Preis w√ľrdigt dabei auch die unendlichen Erfolgsm√∂glichkeiten, die das Turnen vorantreiben und damit Teams, welche dem Sport durch ihre historischen Leistungen den Stempel aufgedr√ľckt haben.

Aufschwung im Männer-Team ausgezeichnet

Der internationale Turnerbund FIG begr√ľndet die Vergabe an das Schweizer M√§nner-Team damit, dass das M√§nner Kunstturnen in der Schweiz in den letzten Jahren einen besonderen Aufschwung erlebt hat. ¬ęNie war dieser deutlicher erkennbar, wie im Team-Final vom Dienstagabend in Antwerpen, als die Schweiz das st√§rkste Mannschaftsergebnis seit 1954 erreicht hat¬Ľ, heisst es im FIG-Communiqu√© weiter.

Das M√§nnerteam erhielt aus den H√§nden des FIG-Pr√§sidenten Morinari Watanabe und Yoshinami Takahashi, Head of Global Business Solutions bei Fujitsu, im Sportpaleis von Antwerpen die Troph√§e und einen Scheck in der H√∂he von 5'000 US-Dollar √ľberreicht. Bei den Frauen ging der Preis an das franz√∂sische Kunstturn-Team. Die Franz√∂sinnen standen im Team-Final vom Mittwoch, 4. Oktober 2023 erst zum zweiten Mal in ihrer Geschichte an einer WM auf dem Podest.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN