Lea Schumacher, Siegerin P4 bei ihrer Boden√ľbung

Lia Schumacher verteidigt den P4-Titel

  • 11. Juni 2022

  • Alexandra Herzog

  • Peter Friedli

Die Aargauerin Lia Schumacher verteidigt an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Juniorinnen ihren Titel in der Kategorie P4. Eine Stufe tiefer, im P3, entschied die Z√ľrcherin Francesca Larissa Savo den Wettkampf f√ľr sich. Team-Gold ging ebenfalls in die Kantone Aargau (P4) und Z√ľrich (P3).

‚Äď Anzeige ‚Äď

Trotz Sommerwetter war das Publikum am Samstag, 11. Juni 2022 zahlreich in die Mehrzweckhalle von Utzenstorf gekommen, um die Wettkämpfe der Schweizer Nachwuchs-Kunstturnerinnen mitzuverfolgen. Am ersten Tag ging es um die Medaillen im P1, P3 und P4.

P4-Qualisiegerin Lia Schumacher (TV Lenzburg/RLZ Aargau) best√§tigte ihre Leistungen und sicherte sich nach 2021 erneut den Schweizer Meistertitel. Obwohl die 13-J√§hrige, wie sie selbst sagt, nicht an allen Ger√§ten das Maximum geben konnte, erturnte sie sich, abgesehen vom Sprung, √ľberall die h√∂chste Note (Total: 61,050 Punkte). F√ľr ihre mitreissende und energiegeladene Boden√ľbung erhielt Schumacher 18,000 Punkte. Ihre Vereinskollegin Chiara Roveri sicherte sich die Silbermedaille (56,400). Bronze ging an Fiona Paula M√ľller vom TV R√ľti (49,950).

Wie bei den Junioren wird die Schweizer Meisterin in der obersten Juniorinnen-Kategorie (P5) dieses Jahr an der SM Kunstturnen Frauen/Männer (25./26. Juni 2022 in Montreux) erkoren.

Impressionen SM Kunstturnen Juniorinnen

Medaillengewinnerinnen P4, v. l.: 2. Chiara Roveri, 1. Lia Schumacher, 3. Fiona Paula M√ľller
Medaillengewinnerinnen P3, v. l.: 2. Cynthia Viana Reis, 1. Francesca Clarissa Savo, 3. Alia Bolliger

Knappe Entscheidungen im P3 und P1

Die Qualifikations-Siegerin Francesca Savo (TV Urdorf / RLZ AG) best√§tigte in Utzenstorf ihre Leistungen. Mit 53,900 Punkten holte sie sich den Schweizer P3-Meistertitel vor Cynthia Viana Reis (FSG A√Įre-le-Lignon, 52,725) und Alia Bolliger (TV W√§denswil, 52,550). Savo ging bereits nach dem ersten Ger√§t in F√ľhrung und gab diese bis zum Schluss nicht mehr ab.

Bei den j√ľngsten Turnerinnen (P1, Jahrg√§nge 2013/2014) konnte Eleonor Maget (Kutu Oerlikon) den Vierkampf mit 55,200 Punkten f√ľr sich entscheiden. Ihre h√∂chste Note erzielte die Z√ľrcherin am Balken (14,400). Tessa Seramondi von der FSG Versoix holte Silber (54,400) und Bronze ging an Ella Pelzter (DTV K√ľssnacht, 53,600).

Haushoher Sieg

Die P4-Team-Wertung gewann das Team aus dem Aargau souver√§n mit mehr als 17 Punkten Vorsprung auf das Team aus Z√ľrich. Eine Kategorie tiefer fiel das Resultat etwas knapper aus. Hier holte sich das Z√ľrcher Team mit gut drei Punkten mehr als Genf den Sieg. Bronze ging sowohl im P4 als auch im P3 nach Bern.

Ein weiteres Mal Gold f√ľr Z√ľrich gab es bei den J√ľngsten (P1). Die weiteren Team-Medaillen holten sich Waadt und Schwyz.

F√ľr die Team-Wertung (3 Turnerinnen) z√§hlten die jeweils zwei besten Noten pro Ger√§t.

Motiviert und stolz präsentierten die jungen Nachwuchsturnerinnen in Utzenstorf ihre Übungen. Wenn etwas nicht nach Wunsch lief, floss die ein oder andere Träne. Umso grösser war aber auch die Freude, wenn alles gelang, wie erhofft.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN