Internationale Wettkampf-Erfahrungen gesammelt

  • 28. November 2022

  • Alexandra Herzog

  • Tim Dannenberg

Vier junge Trampolin-Athletinnen und drei junge Athleten vertraten die Schweiz an der 29. World Age Group Competition (WAGC) vom 23. bis 27. November 2022 in Sofia (BUL). In vier verschiedenen Altersklassen kämpften die Turnenden Einzel und Synchron um Punkte und sammelten so Erfahrungen im internationalen Umfeld.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Im ersten Wettkampftag der WAGC in Sofia standen Elia Locher, Livia Widmer und Sina R√ľfenacht in der Altersklasse 13‚Äď14 im Einsatz. Locher turnte einen guten Wettkampf, den er trotz Nervosit√§t meistern und sich auf dem elften Rang beenden konnte. Widmer turnte eine gute Pflicht. In der K√ľr zeigte sie eine neue √úbung. die aber leider nach dem vierten Sprung auf der Abdeckung endete (Rang 56). R√ľfenacht best√§tigte ihre guten Leistungen aus den vergangenen Wettk√§mpfen. Mit ihren zwei durchgeturnten √úbungen konnte sich R√ľfenacht auf dem 26. Platz klassieren.

Rang 13 im Synchronwettkampf

In der Altersklasse 15‚Äď16 war Beoan Stocker f√ľr die Schweiz am Start. Ihm gelang eine sehr gute Pflicht√ľbung. Auch in seiner K√ľr√ľbung konnte er sich gegen√ľber seinen Trainingsleistungen deutlich steigern. Die ersten f√ľnf schwierigen Spr√ľnge gelangen ihm super, danach landete er leider auf der Umrandung und musste abbrechen: Rang 43 (77,840 Punkte).

Das Schweizer Synchron-Duo Sina R√ľfenacht und Livia Widmer in der Altersklasse 13-14 zeigte eine gute Leistung. Da ihr Schwierigkeitswert nicht allzu hoch war, fehlten den Schweizerinnen 0,7 Punkte, um in den Final einzuziehen: 13. Platz (40,770 Punkte).

Elia Locher und Beoan Stocker hatten zu Beginn ihrer Synchron√ľbung Verst√§ndigungsschwierigkeiten, weswegen der eine ohne den anderen abgesprungen ist. Dies f√ľhrte nach dem zweiten Mal zum Abbruch und damit zu 0 Punkten.

Gute Leistungen der j√ľngsten

Larissa Kurmann startete in der Kategorie 17 bis 21 Jahre. Die erste √úbung gelang ihr gut. Im zweiten Versuch landete Kurmann jedoch zu nah an der blauen Abdeckung, weswegen sie diesen abbrach. Am Ende reichte es f√ľr einen guten 19. Platz in einem sehr starken Teilnehmerfeld. 

Bei den j√ľngsten in der Altersklasse 11‚Äď12 standen Mia Jaccard und Mika Keller im Einsatz. F√ľr Jaccard war es der erste Wettkampf auf internationaler Ebene. Mit einer guten Pflicht und einer noch besseren K√ľr turnte Mia nach eigenen Aussagen Punkterekord (81,540). Am Ende klassierte sie sich auf dem 22. Platz.

Obwohl Keller bereits internationale Wettk√§mpfe bestritten hat, war f√ľr ihn die Konkurrenz in Sofia beeindruckend. Leicht angeschlagen turnte er zwei gute √úbungen und landete am Ende auf Platz 26 (83,200).

Erfahrungen im internationalen Umfeld

Die World Age Group Competition soll auch dazu dienen, Erfahrungen im internationalen Umfeld zu sammeln. Dazu gehören zum Beispiel: Umgang mit Nervosität, Springen in einer neuen Umgebung, anderem Licht und grossen Hallen, aber auch, dass man sich in einem anderen Umfeld mit anderen Leuten an einem fremden Ort bewegt. Dies und noch einiges mehr steht an einer WAGC genauso im Zentrum, wie die sportliche Leistung.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN