Christian Baumann am Ellbogen operiert

  • 26. November 2021

  • Thomas Ditzler

  • Stephan Boegli

Der Aargauer Kunstturner und Mitglied des Schweizer Nationalkaders Christian Baumann f√§llt f√ľr die n√§chsten rund vier Monate verletzungsbedingt aus. Der Bronzemedaillen-Gewinner an der EM 2021 in Basel musste sich einer Operation am linken Ellbogen unterziehen.

Ein Trainingssturz am Reck im vergangenen Sommer hat zur Folge, dass das Schweizer Kunstturn-Nationalkader der M√§nner f√ľr einige Monate auf Christian Baumann verzichten muss. Der Aargauer zog sich die Verletzung noch vor den Olympischen Spielen am linken Ellbogen zu. Die Diagnose Seitenbandanriss wurde jedoch erst nach den Wettk√§mpfen in Tokio gestellt. ¬ęDa ich am Barren jedoch kaum Schmerzen versp√ľrte, entschloss ich mich trotzdem an den Weltmeisterschaften Ende Oktober zu starten¬Ľ, sagt Baumann. Im Barrenfinal belegte der Aargauer den achten Schlussrang.

Ich m√∂chte nichts forcieren und mir f√ľr die Regeneration Zeit lassen.
Christian Baumann

Am Donnerstag, 25. November 2021 unterzog sich der Bronzemedaillengewinner der EM 2021 in Basel nun einer Operation am l√§dierten Ellbogen. Der medizinische Eingriff verlief erfolgreich und ohne Komplikationen. Der 26-J√§hrige f√§llt nun aber f√ľr die n√§chsten rund vier Monate aus. ¬ęIch m√∂chte nichts forcieren und mir f√ľr die Regeneration Zeit lassen¬Ľ, sagt Baumann. Den Fokus legt Christian Baumann deshalb auf die Weltmeisterschaften im kommenden November 2022 in Liverpool (GBR).

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN