Aktuelles Schutzkonzept Turnsport

  • 12. September 2021

  • Thomas Greutmann

Das neue Konzept basiert auf den neuen Empfehlungen des Bundesrates vom 8. September 2021 und den Rahmenvorgaben f√ľr Schutzkonzepte im Sport von BASPO/Swiss Olympic und zeigt auf, wie im Rahmen der geltenden, √ľbergeordneten Schutzmassnahmen ein Training im Turnsport stattfinden kann.

Zertifikatspflicht f√ľr Veranstaltungen im Innern

An Veranstaltungen in Innenr√§umen gilt ebenfalls neu eine Zertifikatspflicht. Bei Veranstaltungen im Freien gelten die bisherigen Regeln: F√ľr Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen besteht eine Covid-Zertifikatspflicht, kleinere Veranstaltungen im Freien k√∂nnen entscheiden, ob der Zugang auf Personen mit Zertifikat eingeschr√§nkt wird.

Zertifikatspflicht f√ľr sportliche und kulturelle Indoor-Aktivit√§ten

F√ľr Personen, die sportliche oder kulturelle Aktivit√§ten aus√ľben, gibt es in Aussenbereichen keine Einschr√§nkungen. Bei Aktivit√§ten in Innenr√§umen wird der Zugang auf Personen mit Co-vid-Zertifikat eingeschr√§nkt. Diese Beschr√§nkung gilt nicht f√ľr best√§ndige Gruppen von maximal 30 Personen, die in abgetrennten R√§umlichkeiten regelm√§ssig zusammen trainieren.

Gemischte Trainingsgruppen

In Trainingsgruppen mit Personen unter 16 Jahren und Teilnehmer √ľber 16 Jahren, gilt die Gruppengr√∂sse von max. 30 Personen (inkl. Leiter). Ansonsten gilt auch hier die Zertifikats-pflicht f√ľr alle √ľber 16 Jahren.

Muki-Turnen

Im Muki-Turnen in Innenr√§umen sind max. 30 Personen erlaubt (inkl. Kinder), ansonsten gilt auch hier die Zertifikatspflicht f√ľr alle √ľber 16 Jahren.

Leitersituation

Bei Kindern und Jugendlichen, die noch nicht 16-j√§hrig sind, gibt es keine Einschr√§nkungen. Wenn die Anzahl (Kinder und Trainer) 30 √ľbersteigt, brauchen die √ú16, also in der Regel alle Trainer, ein Zertifikat.

Zertifikatspflicht an STV-Anlässen

Bis auf weiteres gilt an allen Anlässen und Kursen des STV eine Zertifikatspflicht.

Schutzkonzept Turnen
Hier findest du das aktuelle Schutzkonzept Turnen.

F.A.Q.
Das Bundesamt f√ľr Sport hat ein F.A.Q. erstellt, in dem die wichtigsten Fragen beantwortet werden, die sich f√ľr den Sport aufgrund des Bundesrat-Entscheides ergeben.