Vorbereitungen f√ľr die RG-SM biegen auf Zielgerade ein

  • 20. Mai 2021

  • Vasilije Mustur

Am 5. und 6. Juni 2021 finden in Genf die Schweizer Meisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik statt. Die Titelk√§mpfe stellen gleichermassen den dritten und letzten Selektionswettkampf im Einzel zu den bevorstehenden Europameisterschaften dar. F√ľr die EM-Selektion sind drei Einzel-Gymnastinnen gemeldet.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Vergangenes Wochenende konnten sich zahlreiche Jugend, Juniorinnen- und Elite-Gymnastinnen im St. Galler Athletikzentrum dank kunstvollen Darbietungen f√ľr die Schweizer Meisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik qualifizieren. Am Qualifikationswettkampf nahmen 82 Gymnastinnen teil. Die Schweizer Meisterschaften ihrerseits werden am 5. und 6. Juni in Genf durchgef√ľhrt. In die Schweizer Meisterschaften integriert, findet ausserdem der dritte Qualifikationswettkampf im Einzel f√ľr die kommenden Europameisterschaften im bulgarischen Varna statt.

Drei Teilnehmerinnen an der EM-Qualifikation

Mit Axelle Amstutz, Livia Maria Chiariello und Chiara Dotzauer nehmen drei Gymnastinnen an der EM-Qualifikation teil. Livia Maria Chiariello, welche die ersten beiden EM-Selektionswettk√§mpfe gewonnen hatte, nahm am SM-Qualifikationswettkampf in St. Gallen verletzungsbedingt nicht teil und verpasste damit die Qualifikation f√ľr die Schweizer Meisterschaften. Chiariello wird in Genf ihre √úbungen ausser Konkurrenz pr√§sentieren und so den 3. Selektionswettkampf zu den bevorstehenden Europameisterschaften im bulgarischen Varna bestreiten.

Chiara Dotzauer trug bei den Qualifikationswettk√§mpfen zu den Schweizer Meisterschaften in St. Gallen den Sieg im Mehrkampf davon. Axelle Amstutz belegte den zweiten Rang. Dank diesen Leistungen sind die beiden Gymnastinnen f√ľr die Schweizer Meisterschaften in Genf qualifiziert. Die erturnten Punkte im Genfer Centre sportif du Bois-des-Fr√®res z√§hlen f√ľr Chiara Dotzauer und Axelle Amstutz sowohl f√ľr die Schweizer Meisterschaften als auch f√ľr den letzten EM-Selektionswettkampf. Die Darbietung von Livia Maria Chiariello wird ausschliesslich f√ľr den EM-Selektionswettkampf gewertet.

Die Europameisterschaften der Rhythmischen Gymnastik finden vom 9. bis 13. Juni 2021 im bulgarischen Varna statt. Die Schweiz wird im Einzel mit maximal einer Gymnastin und maximal einer Ersatzgymnastin an die Europameisterschaften nach Bulgarien reisen.

Mehrkampf in der Elite mit drei anstelle von vier Handgeräten

An den Schweizer Meisterschaften in Genf haben die Elite-Gymnastinnen die Gelegenheit, den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern maximal vier √úbungen zu pr√§sentieren. ¬ęVereine der Rhythmischen Gymnastik haben uns aber darum gebeten, die √úbungen an Schweizer Meisterschaften f√ľr die Gymnastinnen aus zeitlichen und  gesundheitlichen Gr√ľnden von 4 auf 3 √úbungen zu reduzieren. F√ľr den Schweizerischen Turnverband (STV) steht die Gesundheit der Gymnastinnen an oberster Stelle. Zudem lassen die Wettkampfregeln eine Reduktion der √úbungen zu¬Ľ, sagt Yann Chalon, Chef Wettk√§mpfe Ressort Rhythmische Gymnastik. Deshalb kommt der STV dem Wunsch der Vereine nach.

Somit werden an den Schweizer Meisterschaften die drei besten Darbietungen der jeweiligen Elite-Gymnastinnen im Kampf um den Titel z√§hlen. F√ľr die Rangliste des letzten Selektionswettkampfes f√ľr die kommende Europameisterschaften werden hingegen alle 4 √úbungen gewertet.

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN