Achter Rang f√ľr Kunstturner an der Universiade

  • 2. August 2023

  • Thomas Ditzler

An der Universiade in Chengdu (CHN) belegen die Schweizer Kunstturner im Teamfinal vom 2. August 2023 den achten Rang. Neben zwei Mehrkampf-Teilnahmen, wird die Schweiz aber auch in mindestens einem Gerätefinal vertreten sein.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Die chinesischen Kunstturner sorgen in der Qualifikation an der Universiade in Chengdu (CHN), die zugleich auch Teamfinal war, f√ľr einen Heimsieg. Mit 262,594 Punkten sicherten sie sich die Goldmedaille vor Japan (260,562) und der Republik Korea (247,827).

Die Schweizer Kunstturner turnten derweil auf den achten Rang. Samir Serhani, Tim Randegger, Marco Pfyl, Dominic Tamsel und Ian Raubal beendeten ihren Team-Wettkampf mit 242,094 Punkten.

Raubal und Serhani im Mehrkampf-Final

Als bester Schweizer Mehrk√§mpfer belegte Ian Raubal den 14. Rang (nationenbereinigt Platz 12) mit 80,431 Punkte. Raubal qualifizierte sich damit f√ľr den Mehrkampf-Final vom Freitag, 4. August 2023. Das Final-Ticket im Mehrkampf l√∂ste mit Samir Serhani zudem ein zweiter Schweizer. Serhani beendete seinen Wettkampf mit 78,765 Punkten auf dem 21. Rang (nationenbereinigt Platz 18) und schaffte es so ebenfalls in den Final der besten 18 Turner.

Den Sprung in einen Ger√§tefinal gelang derweil Dominic Tamsel. Am Barren belegte der Innerschweizer Rang 11 (14,100; nationenbereinigt Rang 7). Er wird somit am Samstag, 5. August 2023 im Barren-Final um eine Medaille turnen k√∂nnen. Am Reck belegte Tamsel nach der Qualifikation den 15. Rang. Nationenbereinigt bedeutete dies f√ľr ihn den 11. Rang. Er wird somit an diesem Ger√§t dritter Ersatzturner f√ľr den Final sein.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN