¬ęWestschweizer Touch¬Ľ im Zentralvorstand

  • 24. Februar 2023

  • Emilie Lambiel / √úbersetzung: Alexandra Herzog

  • Emilie Lambiel / Thomas Ditzler

  • Erschienen im GYMlive 1/2023

Anfang Jahr ist Aur√©lie F√§nger zum Zentralvorstand des Schweizerischen Turnverbandes gestossen. Als einzige Franz√∂sischsprachige sowie einzige Frau im Vorstand hofft sie ihre Erfahrung und ihren ¬ęWestschweizer Touch¬Ľ einbringen zu k√∂nnen. GYMlive hat die dynamische 41-J√§hrige oberhalb von Montreux getroffen.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Aurélie Fänger

Geburtsdatum: 1. Juni 1981
Wohnort: Chernex
Beruf: Direktionsassistentin
Familie: verheiratet mit Christian, 2 Kinder (Chloé 16, Lenny 17)
Hobbys: Ski fahren, Wandern und Turnen

Erste Erinnerung ans Turnen: Abgesehen von den Turnunterhaltungen im Beaulieu-Theater, habe ich eine pr√§gende Erinnerung an einen meiner ersten Wettk√§mpfe. Wir sind alle zusammen mit dem Bus angereist und haben den ganzen Tag dort verbracht. Von der Halle habe ich sogar noch Bilder im Kopf, weiss aber nicht mehr, an welchem Ort wir waren. Die gemeinsamen Augenblicke, die Unterst√ľtzung und der Stress sind immer pr√§gend im Leben eines Turnenden.

An diesem Vormittag im Januar begebe ich mich nach Chernex, oberhalb von Montreux, um Aurélie Fänger, das neue Zentralvorstandsmitglied des STV, kennenzulernen. Von ihrer Wohnung aus bietet ein Erkerfenster an sonnigen Tagen eine fantastische Aussicht auf den Genfersee und die Berge.

In dieser Wohnung lebt Aur√©lie mit ihrem Mann Christian sowie den beiden Kindern im Teenageralter Chlo√© und Lenny. ¬ęMeine Tochter Chlo√© ist ebenfalls in der Turnwelt zuhause. Sie ist Ger√§teturnerin und Hilfsleiterin in der FSG Blonay¬Ľ, erz√§hlt Aur√©lie F√§nger. Sie selbst war auch mehrere Jahre als Turnerin aktiv. ¬ęIch habe meine Turnkarriere bei Lausanne Amis-Gymnastes gestartet. Nach der M√§dchenriege war ich bei Gym & Dance, bevor ich der FSG Blonay beitrat.¬Ľ

Von der Leiterin zum Vorstandsmitglied

In der FSG Blonay startete das neue STV-Zentralvorstandsmitglied mit ihrem ehrenamtlichen Engagement. Zun√§chst als Hilfsleiterin in der M√§dchenriege, bevor sie 2005 eine Turn- und Tanzgruppe gr√ľndete. ¬ęDer Verein von Blonay hatte diese Disziplin noch nicht angeboten¬Ľ, erkl√§rt F√§nger. Knapp 20 Jahre sp√§ter ist ¬ęGymnastique & Danse¬Ľ immer noch fester Bestandteil des Vereins und erfreut sich grosser Beliebtheit.

Nach der Leitert√§tigkeit setzt die Waadtl√§nderin ihr Engagement im Turnsport fort. 2014 √ľbernahm sie den Posten als Sekret√§rin der FSG Blonay. Danach ging es Schlag auf Schlag. 2015 wurde sie als Verantwortliche f√ľr Gymnastik und Tanz sowie als Technische Vizepr√§sident in den Vorstand von Gym Vaud (Waadtl√§nder Kantonalturnverband) gew√§hlt. Diesen Posten bekleidet sie bis zum Ende der Amtszeit im M√§rz 2023.

Ich liebe Herausforderungen!

Eine Karriere in der Sportwelt

Egal ob im Beruf oder im Ehrenamt, die Veranstaltungsarbeit nimmt einen grossen Platz im Leben der Waadtl√§nderin ein. Sie ist zum Beispiel im Organisationskomitee von ¬ęGym en Folie¬Ľ, des Waadtl√§nder Jugendturnfestes, welches im Juni in Savigny stattfindet. ¬ęVor meiner Wahl in den STV-Zentralvorstand war ich auch Teil des OKs des Eidgen√∂ssischen Turnfestes 2025 in Lausanne¬Ľ, erkl√§rt F√§nger und erg√§nzt: ¬ęDieses Komitee verlasse ich aber Mitte Mai 2023, da diese zwei √Ąmter nicht kompatibel sind.¬Ľ 

Neben ihrer ehrenamtlichen T√§tigkeit f√ľr den Turnsport hat die 41-J√§hrige lange Zeit im Sportbereich gearbeitet. Sie war unter anderem bei der Stadt Lausanne und bei einem privaten Veranstalter im Bereich Eventmanagement angestellt, wodurch sie an der Organisation zahlreicher grosser Sportveranstaltungen wie dem Lausanne Marathon, den Triathlon-Weltmeisterschaften oder ¬ę20 km von Lausanne¬Ľ mitwirken konnte. ¬ęIn dieser Position k√ľmmerte ich mich auch um die internationalen Beziehungen zu den Sportverb√§nden, was f√ľr mein jetziges Amt von Vorteil ist¬Ľ, erg√§nzt sie.

Heute ist die Waadtl√§nderin beruflich in einem ganz anderen Bereich t√§tig. Neben ihrem Posten als Direktionsassistentin bei ¬ęRomande Energie¬Ľ ist sie auch Sekret√§rin des Verwaltungsrats von ¬ęRomande Energie Services¬Ľ. Eine Rolle, die durchaus mit ihrer neuen Funktion √ľbereinstimmt: ¬ęDer F√ľhrungsaspekt ist f√ľr den Zentralvorstand interessant¬Ľ, erkl√§rt Aur√©lie F√§nger.

Ich hoffe, meine Erfahrungen und meinen Westschweizer Touch einbringen zu können.

Eine neue Herausforderung

Ihre Nomination f√ľr den STV-Zentralvorstand ist also kein Zufall. ¬ęIch sch√§tze die Wende, die der Schweizerische Turnverband vor nunmehr ein oder zwei Jahren eingeleitet hat. Es stecken eine neue Dynamik, eine Strategie und √úberlegungen darin. Ich freue mich darauf, meine Erfahrung und meinen Westschweizer Touch im Zentralvorstand einbringen zu k√∂nnen¬Ľ, so F√§nger. Als einziges franz√∂sischsprechendes Mitglied m√∂chte sie auch ¬ędie Westschweizer Vision des Turnens verteidigen¬Ľ.

Die Tatsache, dass sie die einzige Frau im Zentralvorstand ist, macht ihr keine Angst. ¬ęDas war auch im OK des ETF 2025 der Fall¬Ľ, schmunzelt sie. ¬ęIm Allgemeinen verstehe ich mich sehr gut mit meinen Vorstandskollegen. Ich denke, die Herausforderung wird vielmehr sein, den Verband f√ľr die Zukunft finanziell abzusichern und die Projekte zu priorisieren, ohne die Leute zu frustrieren¬Ľ, erg√§nzt F√§nger. Ihr Start im Zentralvorstand verlief √ľbrigens ziemlich gut. Nach einem ersten Ausflug an die Gymotion in Z√ľrich fand die erste ZV-Sitzung in Bern statt, wo sie zusammen mit dem Nationalratspr√§sidenten das Bundeshaus besichtigte. Vor der Arbeit, die F√§nger erwartet, f√ľrchtet sie sich nicht, denn wie sie so sch√∂n sagt: ¬ęIch liebe Herausforderungen!¬Ľ

Co-Partner

Partner

SCHLIESSEN