Schweizer Juniorinnen meistern ihre EM-Premiere gut

  • 22. Mai 2024

  • Alexandra Herzog

  • Thomas Schreyer / schreyer-photo.com

  • Viktoria Benko mit ihrer Band√ľbung

Mit den Qualifikationswettk√§mpfen der Juniorinnen starteten am Mittwoch, 22. Mai 2024 die EM Rhythmische Gymnastik in Budapest (HUN). Das Schweizer Trio mit Viktoria Benko, Charl√®ne Pasche und Lhadon Tsensatsang erreichte in der Teamwertung den 25. Rang. F√ľr den Einzug in einen Ger√§tefinal reichte es keiner der drei Gymnastinnen.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Vier Handger√§te insgesamt vier √úbungen. So lautete die Aufgabe f√ľr die drei Schweizer Juniorinnen, die am Mittwoch, 22. Mai 2024 an den Europa¬≠meisterschaften Rhythmische Gymnastik im Einsatz standen. Den Anfang machte Lhadon Tsentsatsang (RG Ems), die mit dem Handger√§t Reif antrat und 25,450 Punkte erzielte. Charl√®ne Pasche (FSG Lucens) pr√§sentierte die Ball√ľbung. Leider verlor sie zu Beginn ihrer √úbung kurz den Ball. Danach fand sie aber gut in den Wettkampf und brachte 24,100 Punkte in die Wertung. Die Dritte im Bunde, Viktoria Benko, trat sowohl mit Keulen als auch mit Band an. Sie zeigte zwei gute √úbungen: 26,500 und 24,150 Punkte.

¬ęIch bin ziemlich zufrieden mit meiner Leistung und es war eine unvergessliche Erfahrung, an einer EM teilnehmen zu d√ľrfen¬Ľ, so Benko nach ihren Auftritten.

Mit einem Total von 100,200 Punkte klassierte sich das Schweizer Juniorinnen-Team auf dem 25. Rang von 36 Teams.

Alle drei Juniorinnen zeigten sich beeindruckt von der grossen Wettkampfhalle und dem vielen Publikum ‚Äď eine unvergessliche Erfahrung sei das gewesen.

¬ęDie Gymnastinnen konnten sich in der Vorbereitung von Wettkampf zu Wettkampf steigern und haben nun an ihrer ersten EM eine sehr gute Leistung erbracht¬Ľ, freute sich Peiline Sch√ľtze, Bereichsleiterin Rhythmische Gymnastik des STV.

Lhadong Tsensatsang
Charlène Pasche

So geht es an der EM in Budapest weiter

Am Donnerstag und Freitag, 23./24. Mai 2024, bestreiten die Elite-Gymnastinnen ihren Qualifikationswettkampf. Mit dabei sind f√ľr die Schweiz Sophia Carlotta Chiariello und Nayenne Pollini Ashenaffi.

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN