FR

Solothurner Teams sichern sich die U16-Titel

  • 8. Januar 2024

  • Thomas Ditzler

  • Anja Sommerhalder

Nennigkofen-L√ľsslingen (Knaben) und Erschwil (M√§dchen) heissen die siegreichen Teams der Schweizer Meisterschaften Korbball Halle U16 2023/24. Die Titel-Entscheidung in der U16 fiel am Samstag, 6. Januar 2024 in Urtenen-Sch√∂nb√ľhl.

‚Äď Anzeige ‚Äď

Die Korbballer aus Nennigkofen-L√ľsslingen bleiben in der Altersklasse U16 das Mass aller Dinge. Nachdem die Solothurner bereits die Feld-Meisterschaft im vergangenen Sommer f√ľr sich entscheiden konnten, setzten sie sich nun auch in der Hallen-Meisterschaft durch. Mit dem zweiten Spieltag wurde die aktuelle Hallen-Meisterschaft am Samstag, 6. Januar 2024 in Urtenen-Sch√∂nb√ľhl beendet.  Aus den sieben Partien sicherten sich die Nennigkofer mit 13 Punkten den Schweizer Meistertitel in der Kategorie Knaben U16. Dahinter sorgten die Korbballer aus Grindel (12 Punkte) mit dem Gewinn der Silbermedaille f√ľr einen Solothurnischen Doppelsieg. Die Bronzemedaille sicherte sich Neukirch-Roggwil (11 Punkte; Thurgau).

Die Sieger-Teams Korbball U16

Status quo bei den Knaben U16

Mit ihren Platzierungen in der Hallen-Meisterschaft sorgten Nennigkofen-L√ľsslingen, Grindel und Neukirch-Roggwil zugleich f√ľr den Status quo im Vergleich zur vergangenen U16-Feld-Saison. Schon damals teilten sich die gleichen drei Mannschaften das Podest in derselben Reihenfolge wie nun zu Jahresbeginn 2024 in Urtenen-Sch√∂nb√ľhl. Insgesamt nahmen bei den Knaben U16 acht Mannschaften teil.  

Bei den M√§dchen U16 gelang den Korbballerinnen von Erschwil (Solothurn) die Revanche im Vergleich zur Feld-Saison. Damals mussten sich die Solothurnerinnen im Kampf um die Goldmedaille von den Korbballerinnen aus Menznau geschlagen geben. Bei der Hallen-Meisterschaft war dies nun umgekehrt. Erschwil sicherte sich mit 13 Punkten den Titel vor den Luzernerinnen aus Menznau (12 Punkte; Luzern). Bronze ging wie bereits bei der vergangenen Hallen-Meisterschaft an die Spielerinnen aus Zihlschlacht (11 Punkte; Thurgau). In der M√§dchen-Kategorie k√§mpften neuen Teams um die Podestpl√§tze.  

Platin Partner

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

SCHLIESSEN