Giulia Steingruber qualifiziert sich f√ľr den Mehrkampffinal

  • 25. Juli 2021

  • Alexandra Herzog

  • Thomas Schreyer

Giulia Steingruber zeigte an ihren dritten Olympischen Spiele in Tokio einen guten Qualifikationswettkampf. Mit ihrer Leistung schaffte sie den Einzug in den Mehrkampffinal. Den Sprungfinal verpasste die 27-Jährige ganz knapp.

Trotz einem soliden Wettkampf musste Giulia Steingruber nach ihrem Qualifikations-Wettkampf an den Olympischen Spielen in Tokio lange zittern, bis klar war, ob ihr Punktetotal von 53,533 Punkten f√ľr den Mehrkampffinal reichen w√ľrde. Dies tat es am Ende, womit die dritten Olympischen Spiele f√ľr die Gossauerin weitergehen (Donnerstag, 29. Juli 2021).

Zu starke Konkurrenz

Die angestrebten Finals am Sprung und Boden verpasste Steingruber. Trotz erschwerter Boden-√úbung gab es f√ľr Steingruber an diesem Ger√§t keine Chance auf ein Weiterkommen. Sie musste einige Abz√ľge in der Ausf√ľhrung hinnehmen (13,333 Punkte) und die Konkurrenz turnte sehr stark.

In ihrer Paradedisziplin, dem Sprung lieferte die Bronzemedaillengewinnerin von Olympia 2016 zwei gute Spr√ľnge ab: 14,566 Punkte. Um 0,05 Z√§hler reichte dieses Resultat aber dennoch nicht f√ľr die Final-Qualifikation.

Team ROC ist Qualifikationssieger

√úberraschenderweise zeigte sich das amerikanische Frauen-Team nicht ganz so dominant wie erwartet. Somit konnte das Team ROC (Russisches Olympisches Komitee) die Qualifikation f√ľr sich entscheiden. Im Final werden die Amerikanerinnen aber sicherlich eine Schippe drauflegen und sich mit den ROC-Turnerinnen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Olympia-Gold liefern.

Simone Biles turnte f√ľr ihre Verh√§ltnisse nicht ganz so √ľberragend und verzeichnete an jedem Ger√§t einige Unsauberkeiten. Dennoch konnte sie sich f√ľr alle vier Ger√§tefinals klassieren und entschied die Mehrkampf-Quali f√ľr sich (57,731) vor der Brasilianerin Rebeca Andrade (57,399).

Rangliste Qualifikation Frauen

Am Montag, 26. Juli 2021 geht es f√ľr die Schweizer Turner mit dem Team-Final weiter.